Medienmitteilung vom 24. April 2012

  • Aktionäre der Vontobel Holding heissen alle Anträge gut


    Die Aktionäre der Vontobel Holding AG haben an der heutigen Generalversammlung alle Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen. Sie haben einer Dividende von CHF 1.10 pro Aktie zugestimmt und Marcel Zoller, als Vertreter der Raiffeisen Gruppe, neu in den Verwaltungsrat gewählt.

    An der heutigen Generalversammlung genehmigten die Aktionäre der Vontobel Holding AG Jahresbericht, Jahresrechnung und Konzernrechnung 2011 und erteilten den Mitgliedern des Verwaltungsrates und der Geschäftsführung Décharge. Die Aktionäre stimmten der für das Geschäftsjahr 2011 beantragten Dividende von CHF 1.10 pro Aktie (Vorjahr: CHF 1.40 pro Aktie) zu, davon CHF 0.73 in Form einer verrechnungssteuerfreien Rückzahlung von Agio und CHF 0.37 als ordentliche Dividende. Die Auszahlung wird am 2. Mai 2012 erfolgen.

    Verwaltungsrat Pierin Vincenz hat sich nach dem ordentlichen Ablauf seiner Amtsperiode nicht zur Wiederwahl gestellt. Die Generalversammlung hat Marcel Zoller, seit 2008 Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Departement Finanzen (CFO) der Raiffeisen Schweiz, neu in das Gremium gewählt.

    Die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Herbert J. Scheidt (Präsident), Prof. Dr. Ann-Kristin Achleitner, Bruno Basler, Dr. Philippe Cottier, Peter Quadri, Dr. Frank Schnewlin und Clara C. Streit wurden für eine weitere einjährige Amtsperiode wiedergewählt. Gleiches gilt für die Revisionsstelle Ernst & Young AG in Bern.

    In seiner Präsidialadresse beleuchtete Verwaltungsratspräsident Herbert J. Scheidt die Geschäftsund Unternehmensentwicklung der Vontobel-Gruppe, eingebettet in den Kontext der aktuellen Situation der Finanzbranche. Dabei stellte er den Aspekt des Ansehens der Banken sowie deren Rolle für die Gesellschaft zur Diskussion. In diesem Zusammenhang appellierte er an Finanzinstitute wie an die Gesellschaft, gleichermassen Sorge zu tragen, um einerseits solche Fehler zu vermeiden, wie sie in der jüngsten Vergangenheit häufig gemacht wurden und andererseits Auswirkungen allgemeiner Fehlentwicklungen nicht automatisch dem Finanzsektor anzulasten. Dem gegenwärtigen Reputationsverlust der Banken könne man nur mit einer nachhaltigen Stärkung des Vertrauens in die Bankenwelt begegnen. Er verwies dafür auf die Bedeutung und den Nutzen des Finanzsektors, der den Menschen in der Gesellschaft wieder glaubwürdig vermittelt werden müsse.

    Dr. Zeno Staub, CEO der Vontobel-Gruppe, erläuterte neben dem Geschäftsabschluss 2011 insbesondere die Herausforderungen, die das grenzüberschreitende Vermögensverwaltungsgeschäft prägen werden. "Investoren werden sich in den kommenden Jahren mit einem insgesamt schwierigen Ertragsumfeld, das im Wesentlichen durch tiefe Zinsen, hohe Korrelationen sowie grosse Volatilität gekennzeichnet ist, auseinandersetzen müssen." Weiter führte er aus, dass sich nach einem sehr schwierigen Jahresbeginn eine gewisse Normalisierung im Geschäftsverlauf abzeichnet. Die ansprechende Entwicklung der Märkte löst aber bis dato kaum höhere Kundenaktivitäten aus. Während sich die Kundenvermögen auch performancebedingt über Vorjahr bewegen, hat sich der Neugeldzufluss gegenüber dem 4. Quartal 2011 verlangsamt. Profitabilität und Effizienz vermögen derzeit noch nicht an die Vorjahreswerte anzuschliessen. Aus aktueller Sicht dürfte das Halbjahresresultat 2012 aber unter der Vergleichsperiode zu liegen kommen.


    Kontakte
    Media Relations:   Reto Giudicetti +41 (0)58 283 61 63
    Investor Relations: Susanne Borer +41 (0)58 283 73 29

    Termine
    Datum Ex-Dividende: 26. April 2012
    Dividendenstichtag: 30. April 2012
    Auszahlungsdatum: 02. Mai 2012


Seite empfehlen

Hier können Sie diese Seite einem Freund empfehlen.
Wenn Sie alle Daten angegeben haben, erhält die Person Ihre Empfehlung mit folgendem Link, in Kürze per E-Mail.

http://www.vontobel.com/CH/DE/News?NewsID=7efc2079-d0b0-4563-948c-1fb4d8ed4a4b