Vorsorgehack #1 – Der Kniff bei der Auszahlung

Insights, Vermögen & Vorsorge
01.10.2021 Lesezeit: 4 Minute(n)
image

Willkommen zu unserer Vorsorgeserie, bei der wir Ihnen mit unserem Expertenwissen verraten, wie Sie aus Ihrer Säule 3a das Meiste herausholen – und wie Sie davon bei Volt 3a profitieren können.

Irgendwann wird es soweit sein — nach Jahren der Einzahlung in Ihre Säule 3a möchten Sie Ihre Vorsorgegelder beziehen. Dass bei dieser Auszahlung — meist mehrere hunderttausend Franken im Schnitt — eine Steuer anfällt, ist Ihnen wahrscheinlich bekannt. Aber wussten Sie auch, dass Sie bereits heute etwas unternehmen können um diese Auszahlung später steuerlich zu optimieren und dabei bares Geld zu sparen?
Eines der prominentesten Argumente für die Vorsorge mit der Säule 3a ist der Steuervorteil bei der Einzahlung. So können Sie als Angestellter mit einer Pensionskasse jährlich bis zu CHF 6'826 und ab 2021 CHF 6'883 in die dritte Säule einzahlen und dürfen diesen Betrag bei der Steuererklärung vom steuerbaren Einkommen abziehen. So reduziert sich Ihre Steuerbelastung und Sie sparen jedes Jahr Steuern, was Ihnen hilft Ihr Vorsorge-Ziel schneller zu erreichen.
Falls Sie über keinen Pensionskassenanschluss verfügen, besteht gar die Möglichkeit bis zu 20 % Ihres Nettoeinkommens bis max. CHF 34'128 in die Säule 3a einzuzahlen (ab 2021 max. CHF 34'416).

  

image

  

Die Rechnung kommt zum Schluss

Zwar sparen Sie mit der jährlichen Einzahlung in die Säule 3a jedes Jahr Steuern, bei der Auszahlung müssen Sie jedoch wieder einen Teil an den Fiskus abgeben – wenn auch zu einem tieferen, privilegierten Satz. Wie hoch diese Besteuerung genau ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren, unter anderem von der Höhe Ihres bis dahin eingezahlten Vorsorgevermögens und Ihrem Wohnkanton, ab. Grundsätzlich gilt: Je höher Ihr Vorsorgevermögen, desto höher die Besteuerung. Bei der direkten Bundessteuer erfolgt die Besteuerung bis zu einer gewissen Höhe progressiv. Auf kantonaler Ebene gibt es aber grosse Unterschiede bei den Besteuerungsmodellen.

  

Steuerprogression bei Säule-3a-Vorsorgevermögen

image

  

So brechen Sie die Steuerprogression

Unser Vorsorgehack setzt bei der Steuerprogression an. Um diese so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir Ihnen folgende Massnahme, bei der wir Volt-3a-Kunden vollumfänglich unterstützen: Eröffnen Sie mehrere 3a Depots und verteilen Sie Ihre Vorsorgegelder gleichermassen auf verschiedene Depots. In Volt 3a können Sie mit nur einem Klick bis zu 5 Depots gleichzeitig eröffnen. Die Auflösung – bei Männern ab frühestens 60, bei Frauen ab frühestens 59 – der einzelnen Depots können Sie dann je nach Gesamtsituation über mehrere Jahre hinweg veranlassen. Die Steuer wird dann pro Jahr und auf Basis des jeweils aufgelösten Depots einzeln bemessen, wodurch die Progression (beim Bund, bzw. je nach Kanton) insgesamt geringer ausfällt, als wenn Sie alle Depots gleichzeitig in einem Jahr auflösen. Somit können Sie mehrere Tausend Franken Steuern sparen. Wie wäre es mit einem Beispiel?

  

Am Beispiel Peter und Anna

Am Beispiel von Peter und Anna, welche in der Stadt Zürich wohnen, wird der Vorteil der gestaffelten Auszahlung von mehreren Depots über mehrere Steuerperioden hinweg deutlich.
Peter lässt sich sein angespartes Vorsorgevermögen von CHF 473’506 zu Beginn seiner Pensionierung mit 65 ausbezahlen. Er zahlt dabei insgesamt rund CHF 51’000 an Steuern – diese gehen an den Bund, den Kanton und an die Gemeinde.
Anna hat ebenfalls einen Gesamtbetrag von CHF 473'506 zur Vorsorge – im Gegensatz zu Peter hat sie diesen jedoch auf zwei Depots verteilt, die sie frühzeitig eröffnet hatte. Jedes enthält ein Guthaben von CHF 236’753. Diese beiden Depots lässt sie sich in zwei verschiedenen Jahren ausbezahlen. Das Ergebnis: Annas Steuerbelastung für diesen Kapitalbezug beträgt insgesamt nur rund CHF 31’000 – obwohl sie in der gleichen Gemeinde lebt.
Somit liegt Annas Ersparnis gegenüber Peters bei über CHF 20’000. Alles durch die gestaffelte Auszahlung des Vermögens von mehreren Depots, verteilt auf verschiedene Jahre.

image

  

Wie viele Depots machen Sinn?

Wie viele Depots sinnvoll sind, oder über welchen Zeitraum hinweg man die Gelder beziehen sollte hängt von der persönlichen Situation ab. Mit unserer digitalen Vorsorgelösung Volt 3a profitieren Sie nicht nur von der geballten Investmentkompetenz von Vontobel, Sie erhalten Empfehlungen und Optimierungsvorschläge zu genau solchen Fragen. Und das Beste: Bei der Eröffnung von Volt 3a erledigen wir auf Wunsch den Transfer Ihrer bestehenden Vorsorgegelder ganz bequem für Sie.

  

image


Volt 3a — unsere ganze Investmenterfahrung für Ihre Vorsorgegelder

Vontobel Volt® ist die aktiv verwaltete Anlagelösung für Ihre Säule 3a und für freies Investieren ganz nach Ihren Überzeugungen.

Jetzt mehr erfahren


Oder benötigen Sie noch weitere Informationen?
Dann kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch unter +41 58 283 75 75.

  

Tobias Vinzent

Leiter Wealth Planning

image


Tobias Vinzent führt die Abteilung Wealth Planning mit Expertenteams in der Finanz- und Vorsorgeplanung, in der Nachlass- und Steuerplanung sowie im Stiftungswesen und Accounting. Er startete seine Laufbahn im Treuhandwesen und wechselte dann in die Versicherungs- und später die Bankbranche. Tobias Vinzent absolvierte die Prüfung zum eidg. dipl. KMU-Finanzexperten und Certified Financial Planner. Darüber hinaus verfügt er über einen CAS in angewandter Psychologie sowie einen Master in Advanced Studies in Swiss Finance (Schwerpunkt Wealth Management).

  

Legal Disclaimer

Ein Produkt der Vontobel 3a Vorsorgestiftung und der Bank Vontobel AG. Das Dokument richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Diese Publikation entspricht Marketingmaterial gemäss Art. 68 des Schweizer FIDLEG, dient ausschliesslich zu Informationszwecken und trägt keinen individuellen Anlagezielen, Finanzverhältnissen oder Bedürfnissen Rechnung. Die Publikation stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder eine Empfehlung zur Beanspruchung der darin beschriebenen Dienstleistung von Vontobel noch zum Kauf oder Verkauf von Wertschriften oder anderen Finanzinstrumenten oder zur Teilnahme an einer Anlagestrategie dar. Investitionen in Finanzprodukten und Märkten sind mit diversen Risiken (beispielsweise Markt-, Währungs- oder Liquiditätsrisiken) verbunden. Bevor eine Anlageentscheidung getroffen wird, sollte der Anleger eine individuelle Beratung durch seinen Finanz- und Steuerberater zu den mit der Anlage verbundenen Risiken und seiner persönlichen Situation in Anspruch nehmen. Inhalt, Umfang und Preise der in dieser Publikation beschriebenen Dienstleistungen / Produkte richten sich ausschliesslich nach dem mit jedem Anleger individuell vereinbarten Vertrag. Die Bank Vontobel AG und Vontobel 3a Vorsorgestiftung lehnt jede Haftung für Verluste aus der Verwendung dieser Publikation ab. Weiterführende Informationen unter volt.vontobel.com

  

 

  

  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter «Impact on Investors»

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

 

*

Pflichtangaben