Zurück in die Zukunft

Digitalisierung 25.06.2019
Lesezeit: 1 Minute(n)

Die Sehnsucht der Menschen nach mehr Langsamkeit im digitalen Zeitalter

Magnus Lindkvist ist einer der wichtigsten Trendforscher unserer Zeit. Im Vontobel Video-Interview erklärt der schwedische Futurologe, welche Jobs sich in Zukunft verändern werden, welche garantiert bleiben, und warum sich viele Menschen wieder nach etwas mehr Langsamkeit sehnen.

Futurologe und Bestseller-Autor Magnus Lindkvist

In seinen Vorträgen und Büchern hebt der schwedische Trendforscher Magnus Lindkvist warnend den Finger: «Wir müssen die digitale Revolution als eine der grössten Herausforderungen für die Menschheit begreifen. Wir müssen in dieser Zeit wieder zu Forschern unserer eigenen Neugierde werden. Wir müssen Experimente wagen, wie wir unsere Menschlichkeit und Empathie nicht verlieren.»

«Viele Menschen sehnen sich in diesen schnelllebigen Zeiten wieder zurück nach etwas mehr Langsamkeit in ihrem Leben»

Wirtschaftsprüfer gehen, Priester bleiben

Lindkvist hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, unsere künftigen (digitalen) Welten in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Glaube und Soziologie auf ihre «Haltbarkeit» hin zu untersuchen. Sein augenzwinkerndes Fazit: Auf Wirtschaftsprüfer werden wir wesentlich leichter verzichten können, als auf Zahnärzte und Priester. Die künstliche Intelligenz kann zwar sehr viel besser gewaltige Datenmengen, als das menschliche Gehirn; die feinmechanischen Arbeiten eines Zahnarztes allerdings wird sie so schnell nicht ersetzen können. Ganz zu schweigen vom Beistand, den ein Priester zu leisten vermag.

«Ein Priester gibt Antworten auf Fragen, die Google nicht beantworten kann»

Das Rad der Zeit dreht sich unterschiedlich schnell

Eine weitere Herausforderung für uns Menschen sieht der Trendforscher in der Vereinbarkeit zwischen schnellem technologischen Fortschritt, andauerndem soziologischen Wandel und langfristigen klimatischen Veränderungen. Sein Credo: «Das Rad der Zeit dreht sich unterschiedlich schnell und wir müssen das «Getriebe» sein, das diese verschiedenen Geschwindigkeiten synchronisiert.»

Wer sind wir? Wie leben wir heute? Und wie wird die Digitalisierung unser Leben verändern? Die Frage nach der Zukunft bewegt die Gesellschaft mehr denn je. Antworten suchen Ingenieure, Mediziner, Politiker und jeder einzelne von uns. Das Gespräch mit dem Futurologen Magnus Lindkvist ist einer von zahlreichen Beiträgen, die das Thema «Digitalisierte Gesellschaft» aus einem neuen, inspirierenden Blickwinkel beleuchten. Wir publizieren ihn hier als Teil unserer Serie «Impact».

Wissenschaftliche Forschung verfolgen wir bei Vontobel mit grosser Neugierde und Aufmerksamkeit. Das gibt uns die Chance, neue Investment-Möglichkeiten frühzeitig zu erkennen. Darum widerspiegeln unsere Themenportfolios und Themeninvestments auch Megatrends wie die Digitalisierung: Indem sie Unternehmen berücksichtigen, die wertvolle Beiträge zur Lösung von globalen Herausforderungen leisten.

Ich interessiere mich für Vontobel Themeninvestments
Ich interessiere mich für Vontobel Fonds