Andreas Heinrichs neuer COO der Bank Vontobel Europe AG

Medienmitteilung 02.03.2020
Lesezeit: 2 Minute(n)

Zum 1. September 2020 übernimmt Andreas Heinrichs die Aufgabe des COO der Bank Vontobel Europe AG, München, der Vontobel-Plattform für das Geschäft in Deutschland und der Europäischen Union (EU) beziehungsweise im Europäischen Wirtschafstraum (EWR). Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Kaufmann stiess 1999 von der Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. zu Vontobel, wo er seinerzeit in Köln das Aktiensales- und Research-Team in Deutschland aufbaute. Seit 2009 gehört er dem Vorstand der Bank Vontobel Europa AG an und leitete das Brokeragegeschäft. Nachdem Vontobel Anfang Dezember die strategische Wachstumsentscheidung getroffen hatte, sich ausschliesslich als kundenfokussierter Buy-Side Investment Manager zu positionieren und das globale Brokeragegeschäft aufzugeben, wird Andreas Heinrichs im Zuge dieser Neuaufstellung die neue Aufgabe mit Sitz in München und Frankfurt übernehmen.

Bereits seit Beginn der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts steht Vontobel deutschen Kunden mit seiner Investmentexpertise zur Verfügung. Seit mehr als 20 Jahren steht Vontobel seinen Wealth und Asset Management-Kunden auch vor Ort in München, Frankfurt und Hamburg zur Seite. Darüber hinaus zählt Vontobel zu einem der führenden europäischen Anbietern von strukturierten Produkten.

«Wir freuen uns, dass wir mit Andreas Heinrichs einen ausgewiesenen Fachmann für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten, der nicht nur Vontobel seit vielen Jahren bestens kennt, sondern vor allem auch die Erwartungen und Bedürfnisse unserer Kunden. Mit der zum Jahreswechsel umgesetzten Fokussierung auf ein international agierendes Investmenthaus mit Schweizer Wurzeln stellen wir noch stärker als bisher die Kunden und deren Erwartungen in den Mittelpunkt. Die EU und der EWR zählen zu den Fokusmärkten von Vontobel, in denen wir auch in Zukunft profitabel wachsen wollen», so Martin Sieg Castagnola, Aufsichtsratsvorsitzender der Bank Vontobel Europe AG.

Andreas Heinrichs folgt Bernhard Heye, dem ehemaligen CEO der Bank Vontobel Europe AG, der Mitte Dezember 2019 ad interim die COO-Rolle übernahm, nachdem sein Vorgänger das Unternehmen nach acht Jahren verlassen hatte.


Media Relations

peter.dietlmaier@vontobel.com
+41 58 283 59 30

urs.fehr@vontobel.com
+41 58 283 57 90

Investor Relations

michele.schnyder@vontobel.com
+41 58 283 76 97

francesco.sigillo@vontobel.com
+41 58 283 75 52


Vontobel
Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kunden weiter. Als global agierendes kundenzentriertes Investmenthaus mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten der Technologie für hochwertige, individuelle Kundenerlebnisse und für die Multiplikation unserer Investmentkompetenz über Plattformen und Ökosysteme. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 31. Dezember 2019 waren Vontobel CHF 288.4 Milliarden an Kundenvermögen anvertraut. Weltweit und im Heimmarkt Schweiz sind wir für unsere Kundinnen und Kunden an 28 Standorten tätig.

Rechtlicher Hinweis
Diese Medienmitteilung dient ausschliesslich Informationszwecken und richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Die darin enthaltenen Angaben und Ansichten stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten. Es ist in diesem Zusammenhang auf das Risiko hinzuweisen, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen.