Halbjahresabschluss 2019: Respektables Ergebnis dank Wachstum und hoher Profitabilität

Medienmitteilung 25.07.2019
Lesezeit: 7 Minute(n)

  • Stabiles Konzernergebnis in Höhe von CHF 131.1 Millionen erzielt.
  • Betreute Kundenvermögen auf CHF 212.9 Mrd. angestiegen.
  • Starkes Netto-Neugeldwachstum im Asset Management in Höhe von 9.6 Prozent.
  • Hauptertragsquelle Asset Management mit Vorsteuergewinn in Höhe von CHF 86.0 Millionen.
  • Hohe Profitabilität im Combined Wealth Management; Vorsteuergewinn um 27 Prozent auf CHF 71.4 Millionen gestiegen.
  • Betreute Kundenvermögen im Combined Wealth Management mit CHF 73.6 Mrd. auf neuem Höchststand.
  • Integration von Notenstein La Roche weitestgehend abgeschlossen.
  • Financial Products verteidigt Marktanteile in schwierigen Märkten.
  • Ambitionierte Wachstums- und Ertragsziele 2020 bestätigt.
  • Fortgeführte Investitionen in strategische Projekte bei gleichzeitig differenziertem Kostenmanagement.

Vontobel hat ungeachtet des weiterhin herausfordernden Umfelds das erste Halbjahr 2019 mit einem respektablen Ergebnis abgeschlossen. Im Ergebnis spiegeln sich vor allem die hohe Profitabilität im Combined Wealth Management sowie das starke Wachstum im Asset Management. Das stetige organische Wachstum wie auch die hohe Attraktivität für neue Mitarbeitende zeigen, dass Vontobel auf dem richtigen Weg ist. Die Investitionen der Vergangenheit zahlen sich aus. Vontobel hat auch im ersten Halbjahr 2019 durch Qualität, Innovationen, wie die neue digitale aktive Vermögensverwaltung «Volt», und Internationalisierung neue Möglichkeiten für Wachstum geschaffen.

Gegenüber dem aussergewöhnlich starken ersten Halbjahr 2018 hat Vontobel mit CHF 131.1 Millionen ein Konzernergebnis erzielt, das mit -1 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert (CHF 132.7 Millionen) praktisch auf gleichem Niveau blieb. Bereinigt um die Integrationskosten sowie die Sonderdividende unserer Beteiligung an SIX Group AG belief es sich auf CHF 131.9 Millionen. Das Ergebnis wird getragen von einer soliden Margenentwicklung sowie dem guten Gewinnbeitrag von Asset Management und Wealth Management. Beide Geschäftsbereiche stehen für rund 85 Prozent des Vorsteuergewinns der Geschäftsfelder.

Angesichts des anhaltend transaktionsschwachen Umfelds erzielte Vontobel auch im ersten Halbjahr 2019 eine gute Profitabilität. So lag das Aufwand-Ertrags-Verhältnis bei 75.8 Prozent. Die Eigenkapitalrendite betrug 14.3 (15.1) Prozent. Als Ziel bis 2020 hat sich Vontobel ein Aufwand-Ertrags-Verhältnis von weniger als 72 Prozent und eine Eigenkapitalrendite von mehr als 14 Prozent vorgegeben.

Erfreulich entwickelten sich die betreuten Kundenvermögen. Sie stiegen auf CHF 212.9 Milliarden (CHF 192.6 Milliarden per Ende 2018). Der Netto-Neugeldzufluss auf Konzernebene, zu dem in besonderem Masse die Asset Management-Strategien beigetragen haben, betrug CHF 5.3 Milliarden gegenüber CHF 5.1 Milliarden im ersten Halbjahr 2018. Positiv wirkte sich zudem die gute Performance der Anlagelösungen von Asset Management und Wealth Management aus, welche die jeweiligen Benchmarks mehrheitlich übertraf.

Robuste Kapitalausstattung

Vontobel kann auf seinem Wachstumskurs weiterhin auf eine robuste Eigenkapitalbasis bauen, welche die regulatorischen Anforderungen deutlich übertrifft. Die BIZ-Kernkapitalquote (CET1) lag Ende Juni 2019 bei 12.3 Prozent und die BIZGesamtkapitalquote bei 18.2 Prozent. Vontobels Eigenkapitalrendite in Höhe von 14.3 Prozent liegt weit über den Kapitalkosten und leicht über der selbstgesteckten Zielmarke von mindestens 14 Prozent.

Ambitionierte Wachstums- und Ertragsziele 2020 bestätigt

«Das Ergebnis der ersten sechs Monaten zeigt, dass Vontobel auf Kurs bleibt und seine strategischen Prioritäten gezielt weiter umsetzt. Das organische Wachstum unterstreicht die Kundenzufriedenheit mit dem Service und den Leistungen von Vontobel. Wir bleiben bei unseren ambitionierten Zielen 2020, wenngleich wir auch für das zweite Halbjahr von einem anspruchsvollen Umfeld ausgehen. Es gibt keine Anzeichen für eine Wende. Niedrige Zinsen, geopolitische Unsicherheit, eine sich abkühlende Wirtschaft, und der globale Margendruck werden uns auch in den kommenden Monaten begleiten. Ungeachtet dessen werden wir weiter in unsere strategischen Projekte investieren und unser differenzierendes, überlegtes Kostenmanagement unverändert fortführen. Unser Fokus liegt auf Wachstumsmöglichkeiten. Hierbei setzen wir auf Qualität, Spezialisierung und Innovation», so Zeno Staub, CEO Vontobel.

Asset Management mit starkem Wachstum

Asset Management war in einem weiterhin wettbewerbsintensiven Marktumfeld die stärkste Ertragssäule von Vontobel. Das Netto-Neugeldwachstum lag mit 9.6 Prozent deutlich über dem angestrebten ambitionierten Korridor von 4-6 Prozent. Vor allem die Fixed Income Boutique, inklusive TwentyFour Asset Management, sowie Vescore und Sustainable & Thematic Investing verzeichneten starke Zuflüsse. Die betreuten Vermögen stiegen im ersten Halbjahr auf CHF 128.3 Milliarden gegenüber CHF 117.5 Milliarden per Ende 2018. Das anhaltende Wachstum sowie die gute Ertragsqualität bestätigen die Vontobel Strategie einer klaren Positionierung als High Conviction Asset Manager. So hat Vontobel trotz des allgemeinen Margendrucks in der Industrie die Bruttomarge über dem Niveau des Vorjahres gehalten. Der Vorsteuergewinn erreichte CHF 86.0 Millionen (CHF 92.5 Millionen). Insgesamt spiegelt das gute Ergebnis die erfolgreiche Diversifikationsstrategie von Asset Management der vergangenen Jahre, den gestärkten weltweiten Vertrieb, den klaren Fokus auf kundenorientierte aktiv gemanagte Lösungen sowie die gute Anlageperformance.

Vontobel Asset Management zählt heute zu den Top 10 unter den Anbietern aktiv gemanagter Publikumsfonds in Europa, gemessen am Netto-Neugeld. In der Schweiz gehört Vontobel nun zu den sechs grössten Asset Managern. Im Bereich der nachhaltigen Anlagelösungen belegt Vontobel den dritten Platz in der Schweiz. Vontobel Asset Management hält an den Wachstumszielen fest und wird weiter in die Qualität der Produkte sowie in globale Plattformen investieren. Darüber hinaus wird der internationale Vertrieb weiter ausgebaut. Hierzu wird Vontobel einen Asset Management Standort in Japan eröffnen und den Vertrieb in den USA ausbauen.

Combined Wealth Management mit hoher Profitabilität

Die konsequente Kundenorientierung, das kompetenzgetriebene Produktangebot und nicht zuletzt auch die Grössenvorteile der verbreiterten Geschäftsbasis sowie die verbesserte Effizienz wirkten positiv auf das Ergebnis von Combined Wealth Management. So erhöhte Combined Wealth Management den Vorsteuergewinn um 27 Prozent auf CHF 71.4 Millionen. Das Aufwand-Ertrags-Verhältnis lag mit 70.0 Prozent leicht über dem Vorjahreswert von 69.1 Prozent. Die Bruttomarge im Combined Wealth Management belief sich stabil auf 68 Basispunkte. Ungeachtet der Abflüsse im Zuge des personellen Wechsels in Basel stiegen die betreuten Kundenvermögen im Combined Wealth Management mit CHF 73.6 Milliarden (Ende 2018 CHF 67.2 Milliarden) auf einen neuen Höchststand. Das Netto-Neugeld lag bei CHF 0.3 Mrd. Vontobel Wealth Management wird auch in Zukunft einen besonderen Fokus auf die Qualität der Erträge legen, ohne dabei die Wachstumsziele aus den Augen zu verlieren. Mit den sieben neuen Standorten in der Schweiz und den rund 100 neuen Kundenbetreuern, die im Zuge des Erwerbs der Notenstein La Roche Privatbank nun Teil von Vontobel wurden, hat Vontobel die Basis für künftiges Wachstum im Heimmarkt Schweiz entscheidend gestärkt. Die Integration ist in weiten Teilen vollzogen und wird in 2019 gänzlich abgeschlossen sein. Im Frühjahr hat Vontobel auch den Erwerb des Lombard Odier USVermögensverwaltungsportfolios erfolgreich abgeschlossen.

Nach Abschluss der Transaktionen fokussiert sich Vontobel nun darauf, die neuen Möglichkeiten zu nutzen und das Geschäft mit den Kunden zu vertiefen und neue Kunden zu gewinnen. Mit der Qualität der Beratung und der Produkte sollen weitere Marktanteile gewonnen und das Wachstumsziel 2020 von 4 bis 6 Prozent erreicht werden.

Dazu sollen mittelfristig auch innovative digitale Wealth Management-Lösungen wie «Volt» beitragen, die seit Juni diesen Jahres Vontobel-Kunden zur Verfügung steht. Darüber hinaus bietet Vontobel die Volt zugrundeliegende Digital Investment Solution Platform mit der Anlage- und Technologieexpertise auch anderen Finanzdienstleistern an, die eine umfassende Schweizer Alternative möchten. Raiffeisen Schweiz wird im Frühjahr 2020 als erste Partnerin auf Basis der Digital Investment Solution Platform von Vontobel eine eigene digitale Vermögensverwaltungslösung für Schweizer Retail-Kunden anbieten. Mit Volt und der Digital Investment Solution Platform hat Vontobel eine neue Wachstumsperspektive im Heimmarkt Schweiz und auch in den Fokusmärkten geschaffen.

Financial Products verteidigt Marktposition in schwierigen Märkten

Vontobel Financial Products spürte weiterhin die allgemeine Zurückhaltung der Investoren sowie den Trend zu tiefermargigen Produkten, vor allem gegenüber dem starken ersten Halbjahr 2018. Bei anhaltend schwacher Nachfrage wurden trotz zunehmender Wettbewerbsintensität Marktanteile verteidigt. Vontobel zählt zu den führenden Anbietern von Anlage- und Hebelprodukten mit einem Marktanteil gemessen am börsengehandelten Volumen im Zielsegment von 11.5 Prozent in Europa und 29 Prozent im Heimmarkt Schweiz. Zu der starken Positionierung haben vor allem die Qualität der Produkte, der gute Service und die Innovationskraft bei der Produktentwicklung beigetragen. Darüber hinaus hat Vontobel die eigenen Plattformen auch in den ersten sechs Monaten gezielt ausgebaut und skaliert, unter anderem durch den Markteintritt in Dänemark und die Erweiterung des Produktangebotes in Hongkong. Deritrade, die erfolgreiche Multi-Emittenten Plattform für Vermögensverwalter und Banken, verzeichnete auch im ersten Halbjahr steigende Umsätze, während die Börsenvolumina sanken. Erfreulich entwickelte sich auch cosmofunding, die digitale Plattform für Privatplatzierungen und Darlehen für Schweizer Unternehmen und öffentlich-rechtliche Körperschaften. Seit Lancierung im Oktober 2018 wurden über diese innovative digitale Plattform Privatplatzierungen und Darlehen in Höhe von rund CHF 1.1 Milliarden emittiert.

Gegenüber dem sehr starken ersten Halbjahr 2018 verringerte sich das Vorsteuerergebnis in diesem Bereich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf CHF 28.5 Millionen (CHF 51.9 Millionen). Vontobel wird auch in Zukunft in schwierigen Märkten das Geschäft mit Financial Products mit einem unveränderten Risikoprofil und einem aktiven Kostenmanagement weiterentwickeln.


Media Relations

peter.dietlmaier@vontobel.com
+41 58 283 59 30

urs.fehr@vontobel.com
+41 58 283 57 90

Investor Relations

michele.schnyder@vontobel.com
+41 58 283 76 97

susanne.borer@vontobel.com
+41 58 283 73 29


Vontobel
Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kundinnen und Kunden weiter. Als global agierender Finanzexperte mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kundinnen und Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 30. Juni 2019 waren Vontobel CHF 272.2 Milliarden an Kundenvermögen anvertraut. Weltweit und im Heimmarkt Schweiz sind wir für unsere Kundinnen und Kunden an 27 Standorten tätig.

Rechtlicher Hinweis
Diese Medienmitteilung dient ausschliesslich Informationszwecken und richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Die darin enthaltenen Angaben und Ansichten stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten. Es ist in diesem Zusammenhang auf das Risiko hinzuweisen, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen.