Jahresabschluss 2017: Vontobel bleibt mit einem robusten Konzernergebnis auf Wachstumskurs

Medienmitteilung, Corporate 13.02.2018
Lesezeit: 8 Minute(n)

  • Das Ergebnis des Jahres 2017 bestätigt die Wachstumsstrategie der vergangenen Jahre.
  • Das IFRS-Konzernergebnis beläuft sich auf CHF 209.0 Millionen. – Auf adjustierter Basis beträgt das Ergebnis CHF 217.9 Millionen. Dies entspricht einem Anstieg um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
  • Der um 9 Prozent gestiegene adjustierte Betriebsertrag spiegelt das stetige organische Wachstum in allen Geschäftsbereichen.
  • Die Kundenvermögen nahmen um 26 Prozent zu und erreichen mit CHF 246.5 Milliarden einen neuen Höchststand.
  • Vontobel wurden Netto-Neugelder in Höhe von CHF 5.9 Milliarden anvertraut.
  • Das Netto-Neugeldwachstum im Combined Wealth Management liegt mit 4.7 Prozent im definierten Zielband von 4-6 Prozent.
  • Der Netto-Neugeldzufluss des Asset Management hat sich im zweiten Halbjahr beschleunigt und summierte sich über das gesamte Jahr auf CHF 3.6 Milliarden.
  • Asset Management war erneut die Hauptertragsquelle. Erfolgreiche Diversifikation und hohe Performancequalität tragen Früchte.
  • Financial Products baut durch Eintritt in neue Märkte und dank innovativer Lösungen die internationale starke Position weiter aus.
  • Die Eigenkapitalrendite übertrifft mit 13.1 Prozent die Zielmarke.
  • Die CET1-Kapitalquote lag mit soliden 18.4 Prozent deutlich über den regulatorischen Anforderungen.
  • Die ordentliche Dividende soll um 11 Prozent auf CHF 2.10 gesteigert werden.
  • Im laufenden Geschäftsjahr strebt Vontobel eine weitere Erhöhung der bereits robusten Profitabilität an.
  • Vontobel erwartet aufgrund der US-Steuerreform ceteris paribus eine um 2-3 Prozentpunkte tiefere Steuerquote für 2018.

Vontobel blieb auch 2017 auf Kurs und ist über alle Geschäftsbereiche hinweg in der Schweiz und den Zielmärkten weiter gewachsen. Das adjustierte Konzernergebnis, bereinigt um Akquisitionskosten und einen steuerlichen Einmaleffekt aufgrund der US-Steuerreform, hat mit CHF 217.9 Millionen das adjustierte Vorjahresergebnis um 12 Prozent übertroffen. Getragen wurde dieses Ergebnis durch erneut starkes Wachstum bei gleichzeitig hohen Investitionen in neue Märkte, Talente, Technologie und den Markenauftritt. Die betreuten Kundenvermögen stiegen auf einen neuen Höchststand von CHF 186.6 Milliarden (CHF 155.3 Milliarden). Dies entspricht einer jährlichen Steigerung der Kundenvermögen in den vergangenen vier Jahren von durchschnittlich 12.5 Prozent. Der Netto-Neugeldzufluss auf Konzernebene, zu dem alle Bereiche beigetragen haben, betrug CHF 5.9 Milliarden. Trotz der gezielten Internationalisierung des Geschäfts bleibt die Schweiz weiterhin der wichtigste Markt für Vontobel mit einem Anteil von 40 Prozent an den betreuten Kundenvermögen. Die Schweiz ist auch der Hauptproduktionsstandort, von dem aus Vontobel die eigene Expertise und Produkte mit höchstem Qualitätsanspruch sowie hoher Effizienz mit Hilfe der digitalen Möglichkeiten in die Zielmärkte exportiert.

«Das robuste Ergebnis in 2017 unterstreicht erneut unser erfolgreiches Geschäftsmodell als global agierender Schweizer Finanzexperte mit dem Fokus auf Wealth Management, Asset Management und Financial Products. Wir sind Spezialisten in dem, was wir tun. Und wir machen nur, was wir können. Dabei stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. Ihnen bieten wir ein durchgängiges Vontobel-spezifisches Kundenerlebnis, in all unseren Märkten, mit all unseren Dienstleistungen, ob im persönlichen Kontakt oder auch digital. Mit dieser klaren Identität verschaffen wir uns einen Wettbewerbsvorteil in einem Umfeld, das immer wettberwerbsintensiver und in seinen Produkten austauschbarer wird. Auch im Jahr 2018 werden wir in die Beziehung mit bestehenden und neuen Kunden und damit in Wachstum investieren», so Zeno Staub, CEO Vontobel.

Vontobel geht für 2018 von einem weiterhin anspruchsvollen, durch anhaltenden Margendruck charakterisierten Marktumfeld aus. Ungeachtet dessen strebt Vontobel im laufenden Geschäftsjahr eine weitere Erhöhung der bereits robusten Profitabilität an. Positiv wird sich auch die US-Steuerreform auswirken. So erwartet Vontobel für 2018 - ceteris paribus - eine um 2-3 Prozentpunkte tiefere Steuerquote.

Auf Basis des sehr soliden und gegenüber 2016 erneut zufriedenstellenden Ergebnisses schlägt der Verwaltungsrat den Aktionären eine um CHF 0.20 höhere ordentliche Dividende pro Aktie von CHF 2.10 vor. Mit dem Vorschlag für eine erhöhte ordentliche Dividende unterstreicht Vontobel die Zuversicht in die Zukunft von Vontobel.

Nicolas Oltramare, Mitglied des Verwaltungsrats der Vontobel Holding AG und der Bank Vontobel AG, wird sich an der Generalversammlung vom 18. April 2018 nach fünf Jahren Zugehörigkeit nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Der Verwaltungsrat hat seit 2013 insbesondere von seinen vielfältigen Erfahrungen aufgrund seiner unternehmerischen Aktivitäten und von seinen profunden Kenntnissen des asiatischen Marktes profitiert. Nicolas Oltramare wird diese Kenntnisse nach der Generalversammlung vom 18. April 2018 in das Vontobel Advisory Council einbringen. Das Advisory Council ist ein Kreis von ausgewählten Persönlichkeiten mit unternehmerischem und politischem Hintergrund aus der Schweiz und den Fokusmärkten, welcher der Geschäftsleitung als Sparringspartner, aber auch Vontobel als Botschafter zur Verfügung steht. Neu zur Wahl in den Verwaltungsrat der Vontobel Holding AG und der Bank Vontobel AG schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 18. April 2018 Stefan Loacker vor. Der frühere CEO der Helvetia-Gruppe ist heute unter anderem Verwaltungsratsmitglied der Swiss Life Gruppe und soll den Verwaltungsrat mit seiner Expertise im Finanzbereich und seiner internationalen Führungserfahrung auf Konzernleitungsebene weiter verstärken.

Asset Management mit hohem Netto-Neugeld

Vontobels stärkste Ertragssäule ist weiterhin Asset Management, das in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres das bislang profitabelste Halbjahr überhaupt verzeichnete. Insgesamt belief sich der Vorsteuergewinn in 2017 auf CHF 162.8 Millionen. Mit dem überproportionalen Wachstum in den Bereichen Fixed Income und Quantitative Anlagen, die traditionell weniger margenstark sind als das Aktiengeschäft, hat Vontobel erfolgreich die Diversifikationsstrategie fortgeführt. Dabei erzielte Asset Management erneut eine erfreuliche Bruttomarge in Höhe von 44 Basispunkten. Insgesamt steigerte Asset Management seine verwalteten Vermögen gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf CHF 110.3 Milliarden. Ein Treiber war der Netto-Neugeldzufluss in Höhe von CHF 3.6 Milliarden, der ab dem zweiten Quartal kontinuierlich positiv war und seither sogar über dem Zielband von 4-6 Prozent liegt. Starke Netto-Neugeldzuflüsse erzielten vor allem die Fixed Income Boutiquen, inklusive TwentyFour Asset Management, deren Produkte seit 2017 auch in den USA vertrieben werden. Sehr erfreulich war der Netto-Neugeldzufluss auch bei den Boutiquen Vescore und Sustainable & Thematic Investing. Die Boutique für quantitative Anlagen Vescore, deren Integration im Berichtsjahr erfolgreich abgeschlossen wurde, trug 2017 bereits positiv zum Ergebnis bei. Auf die verwalteten Vermögen insgesamt wirkten sich zudem die sehr gute Performance sowie Währungseffekte positiv aus. Auch 2017 haben sich 73 Prozent der Produkte von Asset Management besser als die Benchmark entwickelt. Dieser Erfolg unterstreicht, dass Vontobel als «high conviction active asset manager» gegenüber rein passiven Angeboten einen echten Mehrwert bietet. Vontobel setzt im Asset Management weiterhin hauptsächlich auf organisches Wachstum durch Performance- und Servicequalität sowie Diversifikation und investiert gezielt in Technologie, die das aktive Portfoliomanagement noch stärker unterstützen soll.

Combined Wealth Management steigert Vorsteuergewinn um 34 Prozent

Erfreulich entwickelte sich auch das Wealth Management und das Geschäft mit externen Vermögensverwaltern (EAM), die unter «Combined Wealth Management» (CWM) zusammengefasst sind. Im Berichtsjahr steigerte CWM den Vorsteuergewinn um 34 Prozent auf CHF 83.5 Millionen (CHF 62.5 Millionen). Das gute Ergebnis ist vor allem das Resultat kontinuierlicher Investitionen in das Vermögensverwaltungsgeschäft und des daraus resultierenden Wachstums. Darüber hinaus wirkte sich positiv aus, dass Vontobel entgegen dem allgemeinen Trend der Vorjahre die Marge bei 66 Basispunkten halten konnte, wobei diese in der zweiten Jahreshälfte sogar höher ausgefallen ist als in der Vergleichsperiode 2016. Das Wachstum der Vorjahre wurde fortgesetzt und insgesamt floss CWM Netto-Neugeld in Höhe von CHF 2.2 Milliarden zu, das mit 4.7 Prozent im Zielband von 4-6 Prozent liegt. Bei den höhermargigen Produkten im Wealth Management, den Vermögensverwaltungs- und Beratungsmandaten, verzeichnete Vontobel ein Netto-Neugeld im Umfang von CHF 2.6 Milliarden, das damit ebenfalls über dem Zielband von 4-6 Prozent liegt. Bei tiefmargigen Produkten, dem Handel und der Verwahrung von Wertschriften, kam es zu Abflüssen. Einen zusätzlichen Wachstumsimpuls setzte Vontobel mit der Akquisition des osteuropäischen Kundenportfolios von Notenstein La Roche. Vontobel übernahm rund CHF 2 Milliarden an verwalteten Vermögen. Darüber hinaus betreut Vontobel US-Kunden nun auch mit einem Team in New York. Im Rahmen der Fokussierungsstrategie auf den Produktionsstandort Schweiz leitete Vontobel zum Jahresende den Verkauf der Liechtensteiner Tochter an eine namhafte lokale Privatbank ein. Zum Jahresende erreichten die betreuten Kundenvermögen im CWM mit CHF 54.0 Milliarden (CHF 46.8 Milliarden) einen neuen Höchststand.

In dieser positiven Entwicklung spiegelt sich heute schon die hohe Kundenzufriedenheit. Das spezifische Vontobel-Kundenerlebnis wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut. Insbesondere das Beratungs- und Produktangebot wird noch stärker als bisher auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden ausgerichtet und das Preismodell noch transparenter und leistungsgerechter sowie flexibler gestaltet. Diese Massnahmen sollen dazu beitragen, zusätzliches Wachstum zu generieren. Dabei werden die Möglichkeiten der Digitalisierung gezielt genutzt. Bereits heute stehen den Kunden eine der führenden Vermögensverwaltungs-Apps oder digitale Plattformen mit Smart Data für einen fundierten Entscheidungsprozess zur Verfügung. Vontobel investiert darüber hinaus kontinuierlich in neue Talente.
 

Financial Products wächst durch Internationalisierung und Innovation

Financial Products bestätigte mit einem um 29 Prozent gesteigerten Vorsteuerergebnis in Höhe von CHF 89.1 Millionen (CHF 69.3 Millionen) das internationale Wachstumspotential des Geschäfts mit Anlage- und Hebelprodukten. Konsequent hat Financial Products das Kundengeschäft durch Internationalisierung und Innovation ausgebaut. Bereits im ersten Halbjahr 2017 erfolgte der Markteintritt in Frankreich und den Niederlanden. In der zweiten Jahreshälfte folgte der erfolgreiche Start in Hongkong, dem weltweit grössten Markt für Hebelprodukte. Bereits zwei Monate nach Markteintritt trug das Geschäft in Asien positiv zum Ergebnis bei. Vontobel zählt zu den führenden Anbietern von Anlage- und Hebelprodukten mit einem Marktanteil von 10.4 Prozent in Europa und 27.0 Prozent im Heimmarkt Schweiz, gemessen am börsengehandelten Volumen im Zielsegment. Vontobel will auch in Zukunft die Position in den jeweiligen Märkten durch Innovationen weiter ausbauen. Dabei machen es Vontobels Innovationskraft und das moderne digitale Ecosystem von Vontobel möglich, Märkte und Zielgruppen rasch zu erschliessen. Nachdem Vontobel 2016 mit «mein-zertifikat.de» in Deutschland als erster Anbieter den ersten Impuls für den Wandel des Marktes für strukturierte Produkte von einem Anbieter- zu einem Käufermarkt gegeben hat, wurde im vergangenen Jahr im Heimmarkt Schweiz die «Investment Scout»-App lanciert. Damit können private Anleger in der Schweiz erstmals per iPhone ein nach den individuellen Präferenzen massgeschneidertes strukturiertes Produkt wählen und sofort emittieren. Im November 2017 hat Vontobel weltweit die ersten Short Mini-Future auf Bitcoin an die Börse gebracht. Bereits 2016 hatte Vontobel als erster Anbieter für Schweizer und deutsche Investoren Tracker-Zertifikate auf Bitcoin lanciert und damit zum «bankable asset» gemacht. Vontobel wird auf diesem Weg weitergehen und neue Wachstumsmöglichkeiten nutzen sowie die Kostenführerschaft durch Digitalisierung und erhöhte Skaleneffekte weiter ausbauen.

Robuste Kapitalausstattung für eine solide Geschäftsbasis

Vontobels robuste BIZ-Kernkapitalquote (CET1) übertrifft weiterhin substanziell die regulatorische Mindestanforderung und lag Ende 2017 bei 18.4 Prozent. Die Eigenkapitalrendite beläuft sich 2017 auf 13.1 Prozent und liegt damit deutlich über den Kapitalkosten und über der selbstgesteckten Zielmarke von 12 Prozent.


 

Corporate Communications
peter.dietlmaier@vontobel.com
+41 58 283 59 30

rebeca.garcia@vontobel.com
+41 58 283 76 69

Investor Relations
michel.roserens@vontobel.com
+41 58 283 76 97

susanne.borer@vontobel.com
+41 58 283 73 29

 

 
Vontobel
Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kunden weiter. Als global agierender Finanzexperte mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 30. Juni 2017 betreute Vontobel über CHF 208 Milliarden an Kundenvermögen. An unseren 21 Standorten weltweit sind mehr als 1700 Mitarbeitende für unsere Kunden tätig.


Wichtige Termine

Generalversammlung 2018: 18. April 2018
Halbjahrespräsentation 2018: 27. Juli 2018 

 

Präsentation Jahresabschluss 2017 von Vontobel
Bilanzpressekonferenz mit anschliessendem Q&A für Investoren, Analysten und Medien in englischer Sprache.

Datum: 13. Februar 2018
Zeit: 09.30 Uhr (CET)
Referenten: Zeno Staub, CEO von Vontobel
Martin Sieg Castagnola, CFO von Vontobel  
Ort: Hauptsitz von Vontobel, Gotthardstrasse 43, Zürich
Telefonische Teilnahme: +41 58 310 50 00 Kontinental-Europa
+44 203 059 58 62 UK
+1 (1)631 570 56 13 USA

 

Bitte wählen Sie sich bis spätestens 09.20 Uhr unter dem Stichwort "Vontobel results 2017" ein. Eine Video-Aufzeichnung der Bilanzpressekonferenz steht gleichentags als Replay im Internet unter www.vontobel.com/ir zur Verfügung.