Raiffeisen baut das eigene Anlagegeschäft weiter aus und veräussert Notenstein La Roche an Vontobel

Medienmitteilung 24.05.2018
Lesezeit: 6 Minute(n)

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung des Anlagegeschäfts der Raiffeisenbanken hat sich der Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz entschlossen, das Geschäftssegment Anlagekunden neu auszurichten und als Konsequenz die Notenstein La Roche Privatbank AG an Vontobel zu verkaufen. Vontobel ergänzt damit das stetige organische Wachstum der vergangenen Jahre im Wealth Management und baut gleichzeitig seine Position als einer der führenden Schweizer Wealth Manager aus.

In den letzten Jahren hat sich das Wachstum im Anlagegeschäft von Raiffeisen deutlich beschleunigt. Aufgrund dieses starken organischen Wachstums hat Raiffeisen entschieden, sich in Zukunft konsequent auf das Kundensegment der Privatkunden mit kleinen und mittelgrossen Vermögen zu konzentrieren und damit die Beratungsstärke der 255 Raiffeisenbanken optimal zu nutzen. Infolge dieser strategischen Entscheidung verkauft Raiffeisen Schweiz die Notenstein La Roche Privatbank AG zu 100 Prozent an Vontobel.
 

Vontobel stärkt den Heimmarkt Schweiz

Vontobel ergänzt mit dem Zukauf von Notenstein La Roche das überdurchschnittliche, organische Wachstum im Bereich Wealth Management für vermögende Kunden auf optimale Weise, stärkt mit den zusätzlichen Standorten von Notenstein La Roche den eigenen Heimmarkt und unterstreicht seine Position als eine der führenden Privatbanken in der Schweiz.

Notenstein La Roche verfügt derzeit über 13 Standorte in der Schweiz und betreut rund CHF 16.5 Milliarden Kundenvermögen in der Vermögensverwaltung und im Geschäft mit externen Vermögensverwaltern (EAM). Der Kundenschwerpunkt liegt in der Schweiz. Daneben betreut die Privatbank vor allem Kunden aus Deutschland und einer Reihe anderer internationaler Märkte. Vontobel hatte zum Jahresende 2017 im Combined Wealth Management (Wealth Management und EAM) im starken Heimmarkt Schweiz und global CHF 54.0 Milliarden (2016: CHF 46.8 Milliarden) Assets under Management und erreichte damit einen neuen Höchststand.
 

Raiffeisen investiert in die Anlagekompetenz

Ausschlaggebend für den Verkauf von Notenstein La Roche waren folgende Gründe: Raiffeisen hat in den letzten Jahren – auch dank der Impulsgeberrolle von Notenstein La Roche – bewiesen, dass das Anlagegeschäft aus eigener Kraft erfolgreich weiterentwickelt werden kann. Gleichzeitig ist klar geworden, dass Notenstein La Roche in einem klassischen Private-Banking-Umfeld die grösseren Chancen hat, ihr Potenzial auszuschöpfen und den individuellen Kundenansprüchen noch besser gerecht zu werden. Zudem wird mit dem Verkauf von Notenstein La Roche regulatorisches Kapital freigesetzt, das Raiffeisen für weiteres Wachstum im Kerngeschäft einsetzen kann.

Dr. Patrik Gisel, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz und Verwaltungsratspräsident von Notenstein La Roche, erläutert: «Der Verkaufsentscheid ist keine Abkehr von der Diversifikationsstrategie von Raiffeisen. Im Gegenteil, wir wollen uns auf unsere angestammte Kundschaft, zu der auch vermögende Privatkunden gehören, fokussieren und diese zusammen mit unseren Raiffeisenbanken mit einem noch umfassenderen und leistungsfähigeren Angebot ausbauen.»

Die neu definierte Wachstumsstrategie im Anlagegeschäft sieht vor, in den nächsten fünf Jahren substanziell in das Geschäftssegment Anlagekunden zu investieren. Ein wichtiger Schritt dabei ist der Aufbau eines eigenen Investment Office mit Spezialisten von Notenstein La Roche, die künftig die Raiffeisenbanken mit einem kundenorientierten Investmentprozess und Research-Leistungen bedienen werden.

Weiter wurde beschlossen, das Kompetenzzentrum für Vermögens- und Steuerplanung substanziell auszubauen. Das Kompetenzzentrum wurde bereits vor einigen Jahren etabliert, um die Raiffeisenbanken in der Nachlassplanung und komplexen Finanzberatung zu unterstützen. Weiter sind der Ausbau der digitalen Kundenschnittstelle, die Verbesserung des Beratungsprozesses sowie die Weiterentwicklung der Produktpalette mit einem Beratungsmandat und neuen Anlagelösungen geplant. Diese Entwicklungen sollen unter anderem mit Vontobel als Partner vorangetrieben werden. «Mit diesem umfassenden Dienstleistungsangebot sind die 255 unternehmerisch selbstständigen Raiffeisenbanken in der Lage, die Nähe zum Kunden optimal zu nutzen und die Beratung sehr persönlich und individuell zu gestalten», ergänzt Michael Auer, Leiter Departement Privat- und Anlagekunden von Raiffeisen Schweiz.
 

Akquisition ergänzt starkes organisches Wachstum von Vontobel im Wealth Management optimal

«Mit der Akquisition von Notenstein La Roche und ihrem Niederlassungsnetz stärken wir unser Leistungsangebot im Heimmarkt und belegen unseren Anspruch, ein führender globaler, aber in der Schweiz verankerter Vermögensverwalter zu sein. Unsere künftigen Kunden werden von den Möglichkeiten und der Expertise eines international agierenden Schweizer Vermögensverwalters profitieren, der den Kunden bei all seinem Tun in den Mittelpunkt stellt. Notenstein La Roche ergänzt optimal unser über Jahre hinweg starkes organisches Wachstum im Wealth Management. Die vergrösserte Kundenbasis gibt uns die Möglichkeit, unsere erfolgreichen Plattformen noch besser zu nutzen. Zudem freue ich mich, unsere langjährige gute Zusammenarbeit mit Raiffeisen weiter zu verstärken», so Dr. Zeno Staub, CEO Vontobel.

«Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir in Kürze viele neue Kunden sowie Team-Mitglieder bei Vontobel begrüssen dürfen. Unser unabhängiges Denken und unser Glauben an die Zukunft übersetzen wir gezielt in Möglichkeiten und Chancen für unsere Kunden. Das sind Eigenschaften, die wir auch bei den neuen Kollegen von Notenstein La Roche sehen. Dies ist eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration», so Georg Schubiger, Head Vontobel Wealth Management.
 

Finanzierungsstruktur gibt Vontobel Möglichkeiten für weiteres Wachstum

Vontobel Wealth Management hat sich bis 2020 ein jährliches organisches Netto-Neugeldwachstum von 4 – 6 % zum Ziel gesetzt, wobei im Heimatmarkt Schweiz und in ausgewählten Märkten ein Wachstum von über 10 % erreicht werden soll.

Raiffeisen und Vontobel vereinbarten einen Kaufpreis von rund CHF 700 Mio., der sich aus dem Eigenkapital per Closing zuzüglich eines Goodwill Multiple von 1.78 Prozent, bezogen auf die Assets under Management per Signing, berechnet. Die Akquisition wird von Vontobel durch vorhandene Eigenmittel und die Aufnahme von Kapital in Form einer additionalen Tier-1-Anleihe (AT1) finanziert werden. Über die Details der Emission wird Vontobel zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Die Finanzierungsstruktur verdichtet den Gewinn pro Aktie und stellt sicher, dass Vontobel auch in Zukunft über eine robuste Kapitalquote in Höhe von über 16 % Prozent verfügt, die weit über den regulatorischen Anforderungen liegt. Darüber hinaus wahrt Vontobel die Möglichkeit für weiteres künftiges Wachstum. Die Aufnahme von nachrangigem Kapital hat keine Auswirkungen auf die Stimmverhältnisse unter den Vontobel-Aktionären. Nach Vollzug der Transaktion soll Notenstein La Roche bei Vontobel integriert werden und damit unter Nutzung vorhandener Synergien bereits 2019 einen wesentlichen Gewinnbeitrag für das Vontobel Wealth Management erbringen.

Der Vollzug der Transaktion wird vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden im dritten Quartal 2018 angestrebt.
 

Einladung zum Vontobel Analysten Call

mit Dr. Zeno Staub, CEO Vontobel, Dr. Martin Sieg Castagnola, CFO Vontobel
Donnerstag, 24. Mai 2018, 07.30 Uhr (CET).

Einwahlnummer
Schweiz/Europa: +41 (0) 58 310 50 00
Grossbritannien: +44 (0) 207 107 0613
USA: +1 (1) 631 570 56 13
 

Einladung zur gemeinsamen Medienkonferenz

Aus aktuellem Anlass laden wir Sie heute Vormittag, Donnerstag 24. Mai, um 10:30 Uhr zu einer Medienkonferenz im Park Hyatt Hotel an der Beethovenstrasse 21 in Zürich ein.

Medienpräsentation
IR-Präsentation
 

Auskünfte:

Medienstelle Raiffeisen Schweiz
+41 71 225 84 84, medien@raiffeisen.ch

Cécile Bachmann / Dominik Chiavi
+41 71 225 96 27 / +41 71 225 80 58
cecile.bachmann@raiffeisen.ch / dominik.chiavi@raiffeisen.ch

Vontobel Corporate Communications
Peter Dietlmaier / Rebeca Garcia
+41 58 283 59 30 / +41 58 283 76 69
peter.dietlmaier@vontobel.com / rebeca.garcia@vontobel.com

Vontobel Investor Relations
Michèle Schnyder / Susanne Borer
+41 58 283 76 97 / +41 58 283 73 29
michele.schnyder@vontobel.com  / susanne.borer@vontobel.com

Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz
Die Raiffeisen Gruppe ist die führende Schweizer Retailbank. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt 1,9 Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter sowie 3,7 Millionen Kundinnen und Kunden. Die Raiffeisen Gruppe ist an 912 Standorten in der ganzen Schweiz präsent. Die 255 rechtlich autonomen und genossenschaftlich organisierten Raiffeisenbanken sind in der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne. Mit Gruppengesellschaften, Kooperationen und Beteiligungen bietet Raiffeisen Privatpersonen und Unternehmen ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot an. Die Raiffeisen Gruppe verwaltete per 31.12.2017 Kundenvermögen in der Höhe von 210 Milliarden Franken und Kundenausleihungen von rund 181 Milliarden Franken. Der Marktanteil im Hypothekargeschäft beträgt 17,5 Prozent. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 228 Milliarden Franken.
www.raiffeisen.ch

Vontobel
Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kunden weiter. Als global agierender Finanzexperte mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 31. Dezember 2017 betreute Vontobel über CHF 247 Milliarden an Kundenvermögen. An unseren 20 Standorten weltweit sind mehr als 1700 Mitarbeitende für unsere Kunden tätig.

Rechtlicher Hinweis
Diese Medienmitteilung dient ausschliesslich Informationszwecken. Die darin enthaltenen Angaben und Ansichten stellen deshalb weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten. Es ist in diesem Zusammenhang auf das Risiko hinzuweisen, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen.