Vontobel bringt erstes Bitcoin-Zertifikat an die Schweizer Börse

News 04.07.2016
Lesezeit: 1 Minute(n)

Als erster Schweizer Emittent hat Vontobel ein Tracker-Zertifikat auf Bitcoin zur Zeichnung aufgelegt. Investoren, die von einer positiven Entwicklung des Bitcoin-Kurses ausgehen, können nun erstmalig an der Wertentwicklung von Bitcoin teilhaben und diese einfach und transparent an der Schweizer Börse handeln.

 

Bei dem Vontobel Zertifikat auf Bitcoin in US-Dollar handelt es sich um ein klassisches Tracker-Zertifikat (SVSP: 1300), das Anlegern einen einfachen Investmentzugang zu Bitcoin ermöglicht. Investoren in der Schweiz haben so erstmalig die Möglichkeit, mittels eines Anlagezertifikates an der Entwicklung des Bitcoin-Kurses in US-Dollar zu partizipieren.

 

Für das Zertifikat mit zweijähriger Laufzeit wurde eine Zulassung an der Schweizer Börse beantragt. Diese steht unter dem Vorbehalt der Zulassung von Bitcoin als Basiswert. Der erste Handelstag ist der 15. Juli 2016, und die Schlussfixierung erfolgt am 16. Juli 2018. Zwischenzeitlich können Investoren das Vontobel Zertifikat im Sekundärmarkt zum jeweils herrschenden Geld-/Briefkurs kaufen oder verkaufen.

 

"Mit dem neuen Bitcoin-Zertifikat haben Anleger erstmalig die Möglichkeit, einfach und transparent an der Schweizer Börse, Investitionen in Bitcoin zu tätigen. Vontobel stellt als einer der führenden Anbieter von strukturierten Produkten erneut seine Innovationsfähigkeit unter Beweis", so Roger Studer, Leiter des Vontobel Investment Banking.

 

- Weitergehende Informationen auf derinet.ch/blog.

- Termsheet

 

 

Kontakte

Media Relations:
Rebeca Garcia
+41 58 283 76 69
Investor Relations:
Michel Roserens
+41 58 283 76 97

 

Rechtlicher Hinweis Diese Medienmitteilung dient ausschliesslich Informationszwecken. Die darin enthaltenen Angaben und Ansichten stellen deshalb weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten. Es ist in diesem Zusammenhang auf das Risiko hinzuweisen, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen.