Vontobel schliesst Erwerb osteuropäischen Vermögensverwaltungsportfolios von Notenstein La Roche ab

Corporate, Wealth Management, Medienmitteilung 04.12.2017
Lesezeit: 1 Minute(n)

Vontobel hat die Übernahme des Vermögensverwaltungsportfolios von Notenstein La Roche mit der Übernahme der Kunden sowie der vollständigen Integration der rund 10 Mitarbeiter am Standort Zürich abgeschlossen.

Vontobel hatte am 21. August 2017 das osteuropäische Vermögensverwaltungsportoflio von Notenstein La Roche in der Höhe von rund CHF 2 Milliarden Assets under Management erworben. Beim Kundenportfolio handelt es sich vor allem um high net worth individuals (HNWI) aus Herkunftsländern in Osteueropa. Die Transaktion wurde von Vontobel vollständig durch Eigenmittel finanziert und hatte keinen Einfluss auf die bestehende starke Kapitalausstattung von Vontobel.

«Mit dem Abschluss der Transaktion und der Integration der neuen Mitarbeiter in das bestehende Vontobel Team ergänzen wir das organische Wachstum in dieser Region und bauen die bestehenden starken Kompetenzen in diesem Markt weiter aus», so Georg Schubiger, Leiter Vontobel Wealth Management.

Vontobel Wealth Management hat 2017 das organische Wachstum über Benchmark und Zielband fortgesetzt. Ende des dritten Quartals und damit vor der Konsolidierung des neu erworbenen osteuropäischen Vermögensverwaltungsportoflios beliefen sich die von Wealth Management und External Asset Managers (EAM) betreuten Kundenvermögen auf über CHF 50 Milliarden. Das über dem Marktdurchschnitt liegende Netto-Neugeldwachstum von mehr als 5% wurde durch die Akquisition der Finter Bank im Jahr 2015 sowie dem Kauf des obengenannten Kundenportfolios von Notenstein La Roche ergänzt. Gleichzeitig hat Vontobel Wealth Management in den letzten Jahren das internationale Geschäft erweitert mit einem neu aufgestellten Team für das Lateinamerika-Geschäft sowie mit neu eröffneten Standorten für US-Kunden in Genf, Dallas und New York. Auch in Zukunft strebt Vontobel weiteres Wachstum im Wealth Management an. Dabei setzt Vontobel grundsätzlich auf Wachstum aus eigener Kraft.