«A New Gaze»

Vontobel Contemporary Photography Prize

A New Gaze – ein neuer Blick:  Der Förderpreis für junge zeitgenössische Fotografie will neue Perspektiven eröffnen. Wir spüren Talente auf und fördern neues fotografisches Schaffen.

Das gemeinsame Projekt der Vontobel Kunstkommission und Urs Stahel, freier Kurator und Berater, erweitert unser Engagement für die zeitgenössische Fotografie.

A New Gaze sucht jährlich auf einem anderen Kontinenten nach Fotografinnen und Fotografen, die unsere gegenwärtige Umwelt durch die Linse reflektieren und neue Blickwinkel auf ein Thema eröffnen. Mit der Unterstützung von Kennern der lokalen Szene entdecken wir wenig bekannte Talente. Dem Preisträger ermöglicht Vontobel die Umsetzung des eingereichten Projekts – vom Konzept bis zur Ausstellung und Publikation. Der Preis ist mit 20'000 Franken dotiert.
 

«A New Gaze» 2017: Zwischen Vorstellung und Realität

Eva O'Leary, 2 faced girl

Eva O'Leary, 2 faced girl (if you're going to be two faced at least make one of them pretty), 2016

Eva O'Leary, Redhead

Eva O'Leary, Redhead (Amie), 2015

2017 haben wir den nominierten Künstlerinnen und Künstlern das Thema "Sicherheit/Unsicherheit" vorgegeben. Dieses prägt aktuell nicht nur den Wandel in der Finanzbranche mit, sondern beschäftigt die Welt auch in gesellschaftspolitischer Hinsicht.

Eva O’Leary (*1989, USA) überzeugte die Kommission mit ihrer Eingabe und erhielt den Auftrag zur Umsetzung ihres Projekts «Concealer». O’Leary untersucht darin die Fotografie als Instrument zur Erschaffung unterschiedlicher Realitäten in der heutigen westlichen Gesellschaft. Zentral ist für sie die Rhetorik der kommerziellen Fotografie, die uns ständig neue, perfekte Wirklichkeiten vor Augen führt und damit unsere Wahrnehmung und innere Befindlichkeit verunsichert.

Website «A New Gaze»