Mit beheizten Waben gegen das Bienensterben

16.10.2018
Lesezeit: 1 Minute(n)

Vontobel ist Gründungsmitglied der Klimastiftung Schweiz, die ein innovatives Produkt finanziell unterstützt: eine beheizte Wabe. Deren Wärme vertreibt die Varroa-Milbe aus dem Bienenhaus. Dadurch verringert die Innovation des Schweizer Startup Vatorex das Bienensterben und erhöht den Klimaschutz.

image

Startup-Gründer Pascal Brunner mit der von ihm entwickelten Heiz-Wabe


More than money: Bienen generieren mit ihrer Arbeit eine immense Wertschöpfung und schützen nebenbei noch das Klima. Doch wer schützt die Bienen vor der gefährlichen Varroa-Milbe? Die Milbe nistet sich in der Bienenbrut ein und schädigt die Kolonien – ein Fünftel aller Bienenvölker gehen so in Europa jeden Winter zugrunde. Bisher mussten Imker und Imkerinnen die Bienenstöcke mit Säure behandeln, um gegen die Milben vorzugehen. Doch die chemische Keule trifft auch die Bienen.

Wenn zwei Imker und ein Elektroingenieur fleissig tüfteln

Die beiden Winterthurer Imker Willi und Pascal Brunner haben zusammen mit dem Elektroingenieur Renato Cortesi eine Lösung gegen das Milbenproblem entwickelt. Sie ist natürlich und basiert auf Wärme: Ein Heizdraht, der ins Wachs eingelassen ist, erwärmt die Brutwaben aus dem Inneren heraus kurzzeitig auf 41°C. Nach drei Stunden sind die Milben tot und die Bienen wohlauf. Das freut auch die Imker und Imkerinnen, die mehr vitale Völker und mehr Honig haben.

Bienen sind Klima-Heldinnen

Die Klimastiftung Schweiz unterstützt die Entwicklung der Vatorex-Box mit 150'000 CHF und der Bekanntmachung des Produkts. «Blütenpflanzen binden riesige CO2-Mengen», sagt Vincent Eckert, Geschäftsführer der Stiftung. «Ohne Bienen könnten Blütenpflanzen kaum überleben und somit auch kein CO2 mehr binden.»

Vontobel ist Gründungsmitglied der Klimastiftung Schweiz

Die Klimastiftung Schweiz unterstützt seit 2008 Projekte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2008 rund 1300 KMU in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein mit 17 Millionen Franken unterstützt. Vontobel gehört zu den elf Gründungsmitgliedern der Stiftung, die kurz nach der Einführung der CO2- Lenkungsabgabe gegründet wurde. Die Unterstützungsgelder stammen von 27 grossen Dienstleistern, die Geld spenden, welches sie durch die Rückerstattung der CO2-Abgabe erhalten haben.

  

Von nachhaltigen Anlagelösungen über das Engagement fürs Gemeinwesen bis hin zur ökologischen Nachhaltigkeit: Bei Vontobel hat unternehmerische Verantwortung Tradition. Sie wird in ihrer ganzen Vielschichtigkeit wahrgenommen – und regelmässig ausgezeichnet.