Meet the future – Investitionen in Start-ups

Insights 28.02.2019
Lesezeit: 1 Minute(n)
image

Innovative Geschäftsideen suchen Investoren am Präsentations-Event von Vontobel und dem Partner StartAngels Network

Ein Präsentations-Event mit Vontobel und dem StartAngels Netzwerk

Meet the future! Unter diesem Motto wurden anlässlich eines Präsentations-Events Investoren als Gäste von Vontobel und dem StartAngels Netzwerk eingeladen. Vier bis fünf Start-ups präsentieren dabei ihre Geschäftsidee, um Investoren für Ihre Idee zu begeistern, um so ihr Produkt bis zur Marktreife finanzieren zu können. Dabei gibt es viele interessante und sehr innovative Geschäftsideen, die nur darauf warten, in Zukunft einen Nutzen für Unternehmen oder Privatpersonen zu stiften.

 

Einmal im Jahr bietet Vontobel zusammen mit dem Netzwerk-Partner StartAngels einigen Start-up-Unternehmen eine Plattform, um sich mit Ihrer Geschäftsidee zu präsentieren. Zum Präsentations-Event in Zürich, der sich «Investitionen in Start-ups – Meet the future» nennt, werden Investoren als Gäste beider Partner eingeladen. Ziel ist es, dass die Start-ups bei den Investoren Anklang finden und diese bereit sind, deren Geschäftsidee zu finanzieren. Solche Investitionen sind dabei Investitionen in Risikokapital (Private Equity) und man muss sich bewusst sein, dass diese ein Ausfallrisiko haben. Deshalb sollten diese nur einen kleinen Teil des Gesamtvermögens eines Investors ausmachen. Damit sich die Vertreter der Start-ups und die interessierten Investoren nach deren kurzen Präsentationen noch besser kennenlernen und Fragen beantwortet werden können, gibt es eine Diskussionsrunde und anschliessend einen Apéro riche, um die Gespräche zu vertiefen. Schon manches Start-up ist erfolgreich aus einer solchen Präsentation hervorgegangen oder wurde gar mit einem Preis ausgezeichnet.

An diesem sonnigen Montagabend wurden alle Teilnehmer von Dr. Zeno Staub, CEO von Vontobel, herzlich begrüsst. Darauf folgte ein Einführungsreferat des Präsidenten des StartAngels Network, Dr. med. Erich Platzer. Um 18.00 Uhr hatten die vorausgewählten und eingeladenen Start-ups je 10 Minuten Zeit, um sich und ihre Geschäftsidee vorzustellen. Am Apéro wurden dann intensive Gespräche unter den Teilnehmern geführt, um weitere Insights zu gewinnen, um das Bild über die Start-ups abzurunden.