Brexit Miniserie: Das bedeutet der Austritt für die Schweiz

Insights 21.03.2019
Lesezeit: 1 Minute(n)

Ein Brexit, in welcher Form auch immer, hätte auch Auswirkungen auf die Schweiz. Im schlimmsten Fall dürfte er zu höheren Zöllen führen und könnte das Vereinigte Königreich in eine Rezession stürzen.

Dies würde vor allem zwei Arten von Schweizer Unternehmen empfindlich treffen:

  • Firmen, die in Grossbritannien produzieren und in EU-Länder exportieren
  • Firmen, die für die Fertigung ihrer Produkte Güter aus der Europäischen Union nach Great Britain einführen

Die Pharmabranche exportiert am meisten nach Grossbritannien: Knapp ein Drittel aller Exporte gehen auf die Insel, was im Jahr 2018 Waren im Wert von 2,75 Milliarden Franken ausmachte. Im selben Jahr wurden Schmuck- und Juwelierwaren, Maschinen und Elektronik sowie Uhren im Wert von jeweils rund 1,25 Milliarden Franken dorthin exportiert.

Die Schweiz ist vorbereitet

Vorsorgen ist besser als Nachsorgen: Die Eidgenossenschaft hat bereits Anfang Jahr mit Grossbritannien fünf neue Handelsabkommen unterzeichnet, welche die meisten bisher geltenden Rechte und Pflichten zwischen den beiden Ländern sichern. Miteingeschlossen sind auch bilaterale Abkommen, die den Strassen- sowie Luftverkehr, Versicherungen und Bürgerrechte miteinschliessen.