«Die Welt steht Kopf» — 6 Herausforderungen für Investoren «nach Corona»

Insights , Coronavirus , Geopolitik , Vermögen & Vorsorge 12.06.2020
Lesezeit: 2 Minute(n)

Direkt zum Whitepaper


Nichts bleibt so wie es ist. Das Coronavirus hat unser Leben verändert. Von Normalität sind wir weit entfernt, ebenso von einem rettenden Impfstoff. Die Pandemie lenkt unseren Blick auf stark betroffene Länder und Industrien, aber auch auf solche, die gut aufgestellt auf der Gewinnerseite stehen werden. In unserem Whitepaper «Die Welt steht Kopf» analysieren Frank Häusler, Chief Strategist Vontobel Asset Management, und Dr. Sven Schubert, Head of Strategic Currencies, die sechs grossen Herausforderungen für Anleger «nach Corona»:

You see a young girl who is looking at her mobile phone while chilling on the bed upside down.

 

  1. Gibt es einen sicheren Abstieg vom Schuldenberg?
    Weltweit haben Regierungen massive Rettungspakete zur Stabilisierung der Wirtschaft angeschoben. Werden wir eine neue, noch dramatischere Staatsschuldenkrise erleben, oder gelingt die Rückzahlung? Müssen wir mit Hyperinflation oder Deflation rechnen?
  2. Wo lassen sich noch Renditen finden?
    Die Pandemie hat der alten Frage «Aktien oder Anleihen» neue Dringlichkeit verliehen. Zahlreiche Marktsegmente sind aussichtsreich, doch eine genaue Betrachtung tut Not.
  3. China oder die USA – wie anlegen?
    Das Verhältnis zwischen den Vereinigten Staaten und China verschlechtert sich immer mehr? Beide trachten nach der Vormachtstellung im Bereich digitale Technologien, und Anleger sollten sich entsprechend positionieren.
  4. Welche Länder werden auf der Gewinnerseite sein?
    Je gesünder der Staatshaushalt, desto grösser die Möglichkeit, auf die Pandemie zu reagieren. Hier fällt der Blick auf Länder wie Taiwan oder Südkorea.
  5. Wer profitiert, wenn die Globalisierung abnimmt?
    Globale Lieferketten werden sich ändern. Viele Regierungen wollen im Zuge der Gesundheitskrise wieder stärker auf «Heimarbeit» setzen. Zudem stellt der Handelskonflikt zwischen China und den USA die Vorteile einer globalisierten Wirtschaft infrage. Welche Länder werden davon profitieren?
  6. Gibt es einen «grünen» Wiederaufschwung?
    Weniger fliegen, weniger reisen – dies dürfte eine der Konsequenzen der Pandemie sein. Wachstumspakete und Förderprogramme werden die Umstellung auf eine nachhaltigere Wirtschaft befördern, was auch Anlegern zu Gute kommen dürfte.

  

Lesen Sie die vollständige Analyse unserer Experten im Whitepaper «The world upside down».

Oder besuchen Sie unsern Livestream, Freitag, 19. Juni 2020, um 8.00 am; hier stellen die beiden Autoren die sechs grossen Herausforderungen für Investoren vor und stellen sich Ihren Fragen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Interesse.

  

 

Registrieren und Whitepaper downloaden

Nach dem Absenden erhalten Sie ein Bestätigungs-E-Mail mit dem Link zum Download.

 

*

Pflichtangaben

  

  

  

Ebenfalls spannend zu diesem Thema:

  

image

Eine weitere Corona-Welle ist aktuell nicht auszuschliessen. Diese Checkliste mit 10 Faktoren hilft Anlegern, mögliche Szenarien und Risiken abzuschätzen.

Zur «Second Wave»-Checkliste

  

Geld anlegen in der Krise: Droht eine Rezession, steigt die Gefahr von Panikverkäufen bei Anlegern. Warum gerade jetzt ein kühler Kopf gut täte?

Zum Video-Beitrag

  

image

Whitepaper zum Machtpoker China vs. USA

Wer wird die Supermacht im digitalen Zeitalter? Und wie? 3 Szenarien von Eskalation bis Deeskalation.

Zum Whitepaper