Smart Farming: die Zukunft der Landwirtschaft

Insights , Trends , Nachhaltige Wertschöpfung 02.05.2018 von Dan Scott
Lesezeit: 1 Minute(n)

Smart Farming könnte zur Voraussetzung für die zukünftige landwirtschaftliche Produktion werden, um die stetig steigende weltweite Nachfrage nach Nahrungsmitteln zu decken. Zu den aktuellen Herausforderungen in der Landwirtschaft gehören veränderte Witterungsbedingungen und ein rückläufiges Wachstum der Ernteerträge.

Animierte Grafik zum Problem der wachsenden Nahrungsmittelknappheit

  


Nach Schätzungen der Vereinten Nationen wird die Welt­bevölkerung bis 2050 auf 9,6 Milliarden Menschen ansteigen, wobei sich die weltweite Nahrungsmittelproduktion um 70% erhöhen dürfte, um den neuen Bedarf zu decken. Gleichzeitig steht die Landwirtschaft jedoch vor grossen Herausforderungen wie der begrenzten Verfügbarkeit von Ackerland, dem steigenden Bedarf an Frisch­wasser und den Auswirkungen des Klima­wandels.

Eine Lösung für die Ressourcen­probleme ist der Einsatz intelligenter Anbau­methoden, kurz «Smart Farming».

Smart Farming hat zum Ziel, die Produktivität zu steigern. Eine entscheidende Rolle spielen dabei Informations- und Kommunikations­technologien sowie neue Produktions­methoden. Zusammenfassend stützt sich die Landwirtschaft von morgen auf drei Säulen:

  1. Präzisionslandwirtschaft
  2. Vertikale Landwirtschaft, auch «vertical farming»
  3. sogenannte Biologika

  

  

Um zu vestehen, welchen Beitrag jede der drei Säulen leistet, muss man ihre unterschiedliche Zielsetzung genauer kennen:

  

  • Präzisions­landwirtschaft: Nahrungs­mittel­knappheit über­brücken

    Präzisions­landwirtschaft sorgt dafür, dass Ressourcen effizienter eingesetzt werden können. Mit präziser Pflanzung, Düngung und Bewässerung können Landwirte mehr Nahrungs­mittel auf der gleichen Fläche produzieren. Moderne Traktoren liefern auch grosse Mengen an Informationen für die Analyse, die zur Ertrags­steigerung weiterverar­beitet werden können.

  • Vertical farming: Nahrungs­mittel­versorgung in dicht besiedelten Städten erhöhen

    Vertikale Landwirt­schaft ist eine Technik, bei der Lebens­mittel in vertikal gestapelten Schichten oder auf vertikal geneigten Flächen angebaut werden. Dadurch lässt sich die Anbaufläche um ein Vielfaches vergrössern. Zum Beispiel an Hausfassaden oder auf künstlichen Hängen können Lebens­mittel angebaut werden. Gesünder ist das auch. Die Produktion kommt fast ohne Pestizide und mit weniger Wasser aus.   Mehr zum Thema

  • Biologika: herkömmliche Dünge­mittel ersetzen

    Biologika werden aus natürlichen Materialien wie Pflanzen­extrakt und natürlich vorkommenden Mikro­organismen gewonnen. Mit dem Einsatz von Biologika als Dünger, zum Beispiel zur Verbesserung der Nähr­stoff­aufnahme aus dem Boden und zur Schädlings­bekämpfung, lässt sich die Produktivität der Landwirtschaft weiter steigern. Dafür muss sich die landwirtschaftliche Praxis aber vielenorts noch stark wandeln.

 

Im Fokus für Investoren: Der globale Markt für Präzisions­landwirtschaft

Der weltweite Markt für intelligente Land­wirtschaft wird 2021 voraussichtlich rund 204 Mrd. USD erreichen (gegenüber 152 Mrd. USD im Jahr 2016) und mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstums­rate von 6% wachsen. Bei den Subthemen Präzisionslandwirtschaft (CAGR 21%) und vertikale Landwirt­schaft  (CAGR 18%) wird dabei der höchste Wachstum erwartet. Ausgewählte Anbieter von innovativen Gütern und Dienst­leistungen rund um das Thema Smart Farming dürften somit von der zunehmenden Digitalisierungs­nachfrage profitieren.

 Grafik zu Smart Farming: Wachstumspotenzial in USD im Bereich «Präzisionslandwirtschaft»

Wachstumspotenzial des globalen Markts für Präzisionslandwirtschaft. Quelle: Statista, Acumen Research & Consulting

 

  

image

Trends einfangen, bevor sie «Mainstream» sind

Die Zukunft im Auge zu behalten, ist seit jeher die Ambition von Anlegerinnen und Anlegern. Das Vontobel Megatrends-Modell hilft dabei.

So funktioniert das Megatrends-Modell

 

  

Den Klimawandel vor Augen: Hochalpine Aufnahme einer Person in Outdoor-Bekleidung vor dramatischer Gletscherkulisse

Lösungen in Bereich ESG helfen Ihnen dabei, mit Anlage­entscheidungen positive Ver­ände­rungen voranzutreiben. Für die Welt wie für Ihren Ertrag.

Nachhaltiges Anlegen und ESG verstehen

 

  

  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neusten Stand mit Impact on Investors

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

 

*

Pflichtangaben