USA vs. China: Neue Weltordnung im digitalen Zeitalter?

Insights , Wissen , Geopolitik 26.09.2019
Lesezeit: 2 Minute(n)

Mit Chinas neuer digitaler Macht akzentuiert sich das Kräftemessen um die geopolitische Dominanz. Die USA sehen sich hier von China herausgefordert. Politisch und wirtschaftlich sind die Auswirkungen bereits deutlich spürbar. Ein Whitepaper von Vontobel und Eurasia Group beleuchtet die Folgen für Wirtschaft und Finanzmärkte.

image

 

Jahrzehntelang haben die USA und Europa darauf hingearbeitet, chinesische Investoren zu gewinnen und ihre Handelsbeziehungen mit China auf- und auszubauen. Politiker von Nixon bis Obama hofften, dass intensive wirtschaftliche Verflechtungen China auch enger an westliche Werte bindet, allen voran an das hiesige Verständnis von Demokratie und freier Markwirtschaft.

Neue Technologien, neue Freiheiten – und Missverständnisse

Mittlerweile ist China zur Welthandelsmacht aufgestiegen und hält dem Westen selbst den Spiegel vor. Zum Erstaunen vieler Akteure mündete die Digitalisierung Chinas nicht in der lang ersehnten Öffnung, sondern in einer neuen Form der durch Technologie unterstützten Staatsführung. Eine Entwicklung, die dem westlichen Verständnis von Innovation diametral entgegensteht und kulturelle Gräben offenlegt.

Wer definiert die Regeln, nach denen künftig gespielt wird?

Das China von heute will in der Weltpolitik auf Augenhöhe mit den USA mitreden. Es profitiert dabei von einem Kräfteverhältnis, das wirtschaftlich und militärisch immer weniger eindeutig zugunsten der USA ausfällt. In dieser Pattsituation wird die Digitalisierung zum Zünglein an der Waage – und zum Feld eines eigentlichen Wettrüstens: Wer kontrolliert wen? Und wer wird kontrolliert, ohne es selber zu wissen?

Wir sind Zeugen im Kampf um die nächste Ära der Weltordnung

Mit Chinas neuer digitaler Macht akzentuiert sich das Kräftemessen um die geopolitische Dominanz. Dabei geht es längst nicht mehr um einzelne Schauplätze wie den Feldzug der Trump-Administration gegen den Technologiekonzern Huawei. Der eigentliche Konflikt dreht sich darum, welches der beiden politischen Systeme erfolgreicher ist – in allen Belangen. Wir sind heute Zeugen eines Wettrüstens, das infolge grundsätzlich verschiedener, kulturell tief verankerter Wertvorstellungen entbrannt ist.

Wer wird die neue Supermacht im digitalen Zeitalter? Der Wettlauf ist in vollem Gang: technologisch, wirtschaftlich, aber auch militärisch. Die USA sehen sich hier von China herausgefordert. Politisch und wirtschaftlich sind die Auswirkungen bereits deutlich spürbar – mit all ihren Risiken und auch Chancen. Umso wichtiger für Investoren, die Situation im Auge zu behalten und zu analysieren.

Exklusiv auf vontobel.com: Das komplette Whitepaper «Die nächste digitale Supermacht»

Hierzu lesen Sie unser Whitepaper, das Vontobel gemeinsam mit Expertinnen und Experten des amerikanischen Thinktanks Eurasia Group, bekannt für seine geopolitische Analysen, geschrieben hat. Im Whitepaper analysieren unsere Expertinnen und Experten die Strukturen der neuen Kräfteverhältnisse und ihre historischen Bedingungen. Sie skizzieren in der Folge drei Szenarien einer zukünftigen Beziehung der USA und Chinas und die makroökonomischen Implikationen für Investoren.

  

  

  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neusten Stand mit Impact on Investors

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

 

*

Pflichtangaben