Verschmelzung der IT und der Finanzbranche: Warum sie wichtig und nötig ist

Institutionelle Investoren , Wissen 27.01.2019 von Vicky Siskos
Lesezeit: 2 Minute(n)
image

Der technologische Fortschritt der IT-Welt bringt die Finanzbranche in Zugzwang. Um den Erwartungen des digital-affinen Kunden gerecht zu werden, müssen sich die Finanzinstitute neu erfinden. Die wichtigste Bedingung dafür: eine enge Zusammenarbeit zwischen IT- und Finanz-Spezialisten.

icon

deritrade Quicklinks

«Ein Leben ohne Technologie ist heute undenkbar», erklärte Roger Studer, Head Investment Banking bei Vontobel, letzten September im deritrade Interview. Der technologische Fortschritt der letzten Jahre hat nicht nur einen enormen Einfluss auf unser Leben, sondern auch auf das gesamte Wirtschaftssystem. Unternehmen aus allen Branchen reagieren auf die Innovationen aus der IT. So werden Geschäftsmodelle angepasst, um sich den Bedürfnissen der digital-affinen Kunden anzunähern. Stichwort: digitale Transformation.

 

Moderne Technologie ist für das Kundenerlebnis unabdingbar

Die Finanzbranche ist hier keine Ausnahme. Um mit grossen IT-Konzernen wie Google oder Apple oder kleinen Fintech-Startups mithalten zu können, muss sich die Finanzbranche neu aufstellen. Denn: Der moderne Anleger ist mobil, stets erreichbar und erwartet den Einsatz von technischen Hilfsmitteln. Um ein zeitgemässes Kundenerlebnis zu bieten, ist jede Bank und jeder Finanzberater auf den Einsatz von modernen Technologien angewiesen. Dies bedingt jedoch, dass sich die internen Strukturen von Finanzunternehmen ändern. Etwa indem Technologie-Experten, Big-Data-Scientists oder User-Experience-Spezialisten müssen stärker in bestehende Unternehmensstrukturen eingebunden werden.

 

Banken agieren wie Technologie-Konzerne

Es ist ein langer und steiniger Weg – die Banken sind sich der Dringlichkeit aber bewusst. Lloyd C. Blankfein, ehemaliger CEO von Goldman Sachs, verkündete schon vor einigen Jahren: «We are a technology company». Die fünftgrösste US-Bank hat dank der Zusammenarbeit mit vielen Fintech-Startups schon sehr früh das interne IT-Knowhow gestärkt. Die deutsche Commerzbank wiederum eröffnete 2016 in Frankfurt einen «digitalen Campus». Das Ziel: Durch Innovationen Geschäftsprozesse automatisieren und so effizienter werden. Als Vorbild dafür diente das junge Technologieunternehmen Spotify.

 

IT hat bei Vontobel seit 1999 einen hohen Stellenwert

Was die Digitalisierung angeht, ist Vontobel eine Vorreiterin in der Schweiz. Bereits 1999 wurde die IT direkt in die einzelnen Fachbereiche integriert und ist somit bereits seit 20 Jahren ganz nah am Kundengeschehen. Ein Beispiel: Über 20 IT-Spezialisten arbeiten in ganz Europa an der Multi-Issuer Plattform deritrade für Vermögensverwalter und Banken. So wird sichergestellt, dass alle aktuellen technologischen Errungenschaften stets in den Entwicklungsprozess von deritrade einfliessen.

 

Verschmelzung zwischen IT und Finance bei Fintechs bereits Realität

Um mit den wechselnden Kundenbedürfnissen mithalten zu können, braucht es aber mehr als nur eine Annäherung zwischen der IT und dem bisherigen Kerngeschäft der Finanzinstitute. Fintechs und andere Technologiefirmen haben es vorgemacht und die Bereiche Finance und IT seit jeher miteinander verschmolzen. Dies aus zwei Gründen: Erstens ist die IT für alle Abläufe so zentral, dass sie keine getrennte Fachabteilung sein sollte. Denn wenn Fachexperten und IT-Spezialisten in gleichen Teams zusammenarbeiten, ermöglicht das eine schnellere Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Zweitens: IT-Spezialisten entwickeln nicht nur einmalig eine Software – sie sind längerfristig am Business beteiligt. Die Finanzbranche könnte sich hier einiges von den Fintechs abschauen – denn nur durch agile und effiziente Prozesse ist ein längerfristiger Erfolg auf dem Markt gewährleistet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die digitale Transformation ist ein zentrales Thema für Unternehmen aller Branchen.
  • Die technologischen Errungenschaften aus IT und Fintech setzen die Finanzbranche unter Druck.
  • Die Integration der IT in allen Geschäftsbereichen ist die wichtigste Voraussetzung für den technologischen Fortschritt der Finanzinstitute.

deritrade ist die führende Emissionsplattform für strukturierte Produkte für Finanzdienstleister und Versicherungen. Sind Sie an deritrade interessiert oder möchten Sie mehr erfahren? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns hier. Unsere Experten sind für Sie da.

 

Kontakt

Telefon: +800 5440 5440
E-Mail: support@deritrade.com

 

Quellen

NZZ: Der Mensch bleibt die wichtigste Ressource einer Bank (13.09.2018)
Inside-IT: Schweizer Banken richten Digitalisierungsstrategie aus (11.01.2018)
FuW: Banken-IT-Spezialisten im Hoch (06.02.2018)
Bloomberg: Goldman in Ventureland (25.07.2015)
Frankfurter Allgemeine: Die Commerzbank nimmt sich Spotify als Vorbild (19.08.2018)
t3n: Warum jetzt die Stunde Null der Banken ist (21.09.2018)