Video-Rundgang durch die Ausstellung «A New Gaze 2»

Identität 25.03.2019
Lesezeit: 2 Minute(n)

Die Co-Kuratoren Urs Stahel und Luisa Baselgia blicken hinter die Kulissen

Bis zum 5. April zeigt Vontobel am Unternehmenshauptsitz in Zürich die Kunstausstellung «Babysitting a Shark in a Coldroom» des preisgekrönten Nachwuchsfotografen Kelvin Haizel. In ihrem Video-Rundgang durch die Ausstellung erläutern die Co-Kuratoren Urs Stahel und Luisa Baselgia die Hintergründe von Haizels künstlerischem Schaffen. Eine Tour d’Horizon, auf der Tropenidylle und Migrationspolitik ungefiltert aufeinanderprallen.

Video-Rundgang mit Stimmen von Fotograf Kelvin Haizel. ©Video: Vontobel 2019

In seiner neusten Arbeit thematisiert Kelvin Haizel unsere wiederkehrende Suche nach persönlicher und gesellschaftlicher Identität. Dafür reiste der Künstler zweimal auf den Archipel der Komoren, wo Afrika und Europa einander unverhofft näherkommen: Denn dort liegt, mitten im Indischen Ozean, das 101. französische Departement Mayotte – und damit ein Fleck EU vor der Küste Afrikas.

Diese politische Grenze entzweit eine Inselgruppe, die früher von einer gemeinsamen Geschichte und einer gemeinsamen kulturellen Identität zusammengehalten wurde. Während drei der Hauptinseln heute zur unabhängigen Union der Komoren gehören, rückte die vierte Insel, das französische Mayotte, für Komorer beinahe unerreichbar in die Ferne. Denn seit 1994 gilt auf Mayotte eine Visumspflicht für alle Nicht-EU-Bürger.

Das Einzelschicksal vor Augen, den Gesamtkontext im Blick

Politische Grenzen, ein wachsendes wirtschaftliches Gefälle und kulturelle Wurzeln, die keinen Zusammenhalt mehr geben: Das sind die Zutaten, aus denen Kelvin Haizel in seinen Fotografien ein feinmaschiges Netz von Symbolen und gesellschaftspolitischen Anspielungen knüpft. Ohne dabei die menschlichen Schicksale blosszustellen, die sich tagtäglich in den Flüchtlingsbooten auf der Überfahrt von den Komoren nach Mayotte ereignen.

«Babysitting a Shark in a Coldroom»

Gewinnen Sie auf dem Video-Rundgang einen ersten Eindruck der Ausstellung «Babysitting a Shark in a Coldroom – Comoros Encounters». Und erfahren Sie von den Kunstexperten Lusia Baselgia und Urs Stahel, wie das vielschichtige Werk Kelvin Haizels einzuordnen ist.

Ausgestellt sind die Werke von Kelvin Haizel noch bis zum 5. April 2019 am Vontobel Hauptsitz an der Gotthardstrasse 43 in Zürich. Wir empfehlen Kunstinteressierten, rechtzeitig einen der geführte Ausstellungsrundgänge zu buchen.

Alle Informationen zur Ausstellung und zum Führungsprogramm finden Sie unter anewgaze.vontobel.com.

  

Über Kelvin Haizel

Kelvin Haizel (*1987) lebt und arbeitet in Accra, Ghana. In seinen Arbeiten hinterfragt er den Zustand des Bildes in der heutigen Gesellschaft. Er nutzt dafür Video und Fotografie, Installationen und Objekte. Mit seinen Arbeiten waren er bereits an internationalen Ausstellungen von Nigeria über Mosambik bis Frankreich und Portugal zu Gast.

kelvin-haizel-2018-16A1523

«A New Gaze 2»: Der zweite Förderpreis für zeitgenössische Fotografie geht nach Afrika

«A New Gaze 2» legte den Fokus auf Kunst und Fotografie aus Afrika. 80 Fotografinnen und Fotografen aus verschiedenen Teilen des Kontinents waren eingeladen, einen Projektvorschlag zum Thema «Identität» einzureichen. Das Gewinnerprojekt von Kelvin Haizel überzeugte die Jury, weil er Identität als Konzept präsentierte, das sich durch Begegnungen mit Menschen ständig verändert. Entscheidende Impulse für seine Arbeit erhielt Haizel auf seinen Reisen über den Archipel der Komoren. Hier erlebte der Künstler eine Situation, in der die Zukunftsträume von Menschen bis heute an der komplexen postkolonialen Vergangenheit abprallen.

Mit dem Förderpreis «A New Gaze» ermöglicht es Vontobel jungen zeitgenössischen Fotografinnen und Fotografen, erste grössere Projekte zu entwickeln und ihr Schaffen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dafür arbeitet die Vontobel-Kunstkommission auf der ganzen Welt mit Kennern der lokalen Szene zusammen. Die Jurierung stand unter der fachlichen Leitung von Kurator Urs Stahel.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Vontobel-Kunstkommission.

Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Infos über Neuankäufe und «A New Gaze 3».

Wer sind wir? Was macht uns aus? Die Frage nach unserer Identität bewegt die Gesellschaft. Antworten sucht die Kunst, die Wissenschaft, die Politik und jeder einzelne von uns. Kelvin Haizels Ausstellung «Babysitting a Shark in a Coldroom» ist einer von zahlreichen Beiträgen, die das Thema Identität aus einem neuen, inspirierenden Blickwinkel beleuchten. Wir publizieren sie hier als Teil unserer Serie «Impact».