Umgang mit ESG-Kontroversen: Die Philippinen

Insights, Perspektiven 2022
23.11.2021 von Luc D'hooge Lesezeit: 4 Minute(n)
image

Wenn Anleger Nachhaltigkeitsaspekte (ESG) als Bestandteil ihres Anlageprozesses betrachten, richtet sich ihr Blick in aller Regel auf Unternehmen. Doch jedes Unternehmen ist in einem Land ansässig und der Staatsgewalt unterworfen. Wie ein Land regiert wird, bestimmt die Handlungsmöglichkeiten der dort ansässigen Unternehmen. Daher sollte eine länderspezifische Nachhaltigkeits-Analyse in den Überlegungen jedes Anlagemanagers einen festen Platz haben.

Wir verwalten Schwellenländeranleihen mit besonderem Fokus auf Staatsanleihen in Hartwährung. Daher hat die Analyse des Landes für uns stets einen besonderen Stellenwert. In den vergangenen Jahren wurden ESG-Anlagen stärker reglementiert und klarer definiert. Gerade mit Blick auf Schwellenländeranleihen sollten sie immer eine Schlüsselrolle im Anlageprozess spielen. Besonders das «G» für «Governance» (Staats-/Unternehmensführung) ist von zentraler Bedeutung.

Viele Anleger stützen sich bei Anlageentscheiden auf Ausschlusskriterien. Damit kommen Länder und Emittenten nicht mehr infrage, die gewisse vordefinierte ESG-Prüfkriterien nicht erfüllen. Ausschlusskriterien sind zwar eine berechtigte Strategie, doch damit werden auch Länder und Emittenten ausgeschlossen, die mit Blick auf ihre ESG-Performance Fortschritte machen. Meiner Überzeugung nach sollten die Nachzügler, die womöglich die Vorreiter von morgen sind, belohnt und ermutigt werden. Doch was geschieht, wenn ein Land in ESG-Fragen Rückschritte macht? Wie sollten aktive Anleger in einem solchen Fall reagieren?

Betrachten wir beispielhaft ein ESG-Negativszenario: Wie sollten sich Anleger in Schwellenländer-Staatsanleihen hier positionieren?

Kontroversen erhöhen das Governance-Risiko

Die Pandemie ist ein globales Ereignis und alle Länder dieser Welt mussten Entscheidungen, um auf Corona zu reagieren. Eine ausser Kontrolle geratene Pandemie kann in einer Volkswirtschaft verheerende Schäden anrichten, welche die Logistik, die Beschäftigungsquote, die Handelsaktivität und viele weitere Bereiche in Mitleidenschaft ziehen. Die Philippinen haben sich – als eine der grossen Volkswirtschaften mit einer Bevölkerung von fast 110 Millionen Menschen – im Umgang mit der Pandemie nicht gut geschlagen.

Sustainalytics – ein Unternehmen, das die ESG-Performance von Ländern und Unternehmen bewertet – stufte die Philippinen wegen des «Risikos von Kontroversen» in die Risikokategorie «hoch» ein. Diese Erhöhung der Risikoeinstufung erklärt sich dadurch, dass die Regierung die Coronakrise im Vergleich zu den ASEAN-Nachbarländern schlecht bewältigt hat, was zu einer schwierigen medizinischen Lage im Land und zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden führte.

Seit dem Amtsantritt von Präsident Rodrigo Duterte am 30. Juni 2016 konzentriert sich die Innenpolitik auf die Bekämpfung des Drogenhandels. Duterte begann einen umstrittenen Krieg gegen Drogen, Kriminalität und Korruption und unterstützt Hinrichtungen ohne Gerichtsurteil bei vermeintlichen Drogenkonsumenten und Kriminellen. Bis Oktober 2020 forderte der Krieg gegen Drogen 5’800 Menschenleben und führte zu 256’000 Verhaftungen von Personen, die des Drogenhandels verdächtigt werden. Seit seiner Wahl im Jahr 2016 wird der von Duterte forcierte Krieg gegen Drogen scharf kritisiert, auch von den Vereinten Nationen und Amnesty International.

Laut MSCI werden die Philippinen mit Blick auf die Staatsführung als Land mit mittlerem Risiko bezüglich Demokratie und Pressefreiheit und als Land mit hohem Risiko bezüglich Rechtsstaatlichkeit und Korruption eingestuft.

Situation vor der Pandemie

Vor der Corona-Pandemie wuchs die Wirtschaft der Philippinen rund 6 Prozent pro Jahr (laut Weltbank), die Staatsverschuldung lag mit 42 Prozent des BIP unter dem globalen Durchschnitt (der weltweite Median liegt bei 47 Prozent*).

Das Hauptaugenmerk der Regierung (oder vielmehr des Präsidenten) lag zwar auf dem Krieg gegen Drogen, doch der Weltbank zufolge leisteten massgebliche Reformen wie das «Ease of Doing Business Law» und das «Rice Tariffication Law» auch einen Beitrag zur Armutsbekämpfung und staatliche Infrastrukturinvestitionen unterstützten den Wachstumskurs der Wirtschaft.

ESG-Kreditauswirkungen

Bislang hatten weder der Umgang mit der Pandemie noch die oft autokratisch wirkende Regierungsführung des Präsidenten wesentlichen Einfluss darauf, wie das Kreditrisiko ausstehender Staatsanleihen (in Hartwährung) im Vergleich zu IG-Anleihen und anderen asiatischen Anleihen durch den Markt bewertet wird (wie aus der nachstehenden Grafik ersichtlich).

  

Philippines-Entwicklung-Risiko-Unternehmensanleihen.png

  

Wir sehen ein erhebliches Risiko, dass die Mängel bei der Pandemieprävention und der medizinischen Versorgung sich auf die Volkswirtschaft auswirken und dies zu einem Abwärtsdruck bei den gehandelten Schuldtiteln des Landes führt.

Ausblick

Obgleich diese Kontroversen noch ungelöst sind, lässt der aktuelle Kurs des Landes unserer Ansicht nach wenig Spielraum für taktische Anlagechancen. Die Anleihenkurse berücksichtigen die Nachhaltigkeits-Risiken nicht, die sich durch die Pandemie verschärft haben, und scheinen auch den autoritären Führungsstil von Präsident Rodrigo Duterte ausser Acht zu lassen.

Allerdings könnten die Wahlen im Mai 2022 einige Möglichkeiten eröffnen. Die Philippinen bieten Anleihenanlegern weiterhin Potenzial. Dennoch wäre es hilfreich, wenn die nächste Regierung eine konkrete Bereitschaft zeigen würde, zu einer nachhaltigeren Governance zu finden. Damit könnte sie ihre ESG-Performance verbessern und die Lebensbedingungen der Menschen im Land verbessern. Auf diese Weise würde sie die Grundlage für nachhaltiges, langfristiges Wachstum schaffen und so letztlich Anleger anziehen.

* MSCI, Sustainalytics, per 30.10.2020.

  

 

  

Wealth Management – Ihr Vermögen aktiv verwalten

Sie vertrauen uns die Verwaltung Ihres Vermögens an und profitieren von unserer umfassenden Anlagekompetenz.

Mehr erfahren

 

  

 

  

Lassen Sie sich unverbindlich von unseren Experten beraten.

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse.

  • Rechtliche Hinweise

    Die Übermittlung von Daten an Vontobel mittels dieses Formulars erfolgt verschlüsselt über das Internet. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass unberechtigte Dritte, insbesondere durch Schadprogramme auf dem Computer, auf die übermittelten Daten zugreifen können. Sofern Sie dieses Formular für die Übermittlung vertraulicher Daten (z.B. Ihrer Kontonummer) verwenden, akzeptieren Sie das Risiko der Offenlegung der Bankbeziehung und der Bankkundeninformationen gegenüber Dritten und entbinden Vontobel von jeglicher Haftung für Schäden aus der Nutzung dieses Formulars, soweit dies das Gesetz erlaubt.

    Indem Sie Ihre Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse angeben, erklären Sie sich ausdrücklich mit der Kontaktaufnahme durch Vontobel über das Telefon und/oder ungesicherte E-Mails einverstanden. Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden zur Bearbeitung und Erledigung Ihrer Anfrage sowie zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten im Zusammenhang mit der von Ihnen ausgewählten Dienstleistung verwendet und gespeichert. Die persönlichen Daten können im Auftrag von Vontobel auch durch einen von Vontobel eingesetzten Beauftragten bearbeitet werden, auch ausserhalb Ihres Standortes oder eines Standortes von Vontobel. Die persönlichen Daten werden grundsätzlich für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung verarbeitet und gespeichert. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Schliesslich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen.

    Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Verwendung von E-Mail und elektronischen Kommunikationsmitteln erhebliche Risiken birgt, wie beispielsweise mangelnde Vertraulichkeit, mögliche Manipulation des Inhalts oder des Absenders, die Zustellung an den falschen Empfänger, Viren usw. Vontobel lehnt jegliche Verantwortung für Schäden im Zusammenhang mit der Verwendung von E-Mails und elektronischen Kommunikationsmitteln ab. Vontobel empfiehlt deshalb auch, keine sensitiven Informationen per E-Mail zu versenden, bei der Antwort den empfangenen Text nicht mitzusenden und die E-Mail-Adresse jeweils manuell neu zu erfassen.

    Über dieses Formular nimmt Vontobel keine Aufträge für Geschäftstätigkeiten wie Kontoeröffnungen, Zahlungs- oder Börsenaufträge, Widerrufe von Aufträgen oder Ermächtigungen, Sperrungen von Kreditkarten, Adressänderungen usw. entgegen. Bitte wenden Sie sich für solche Transaktionen an die entsprechende Niederlassung beziehungsweise an Ihren Kundenberater.

    Die auf dieser Website angebotenen Informationen und/oder Unterlagen entsprechen Marketingmaterial gemäss Art. 68 des Schweizer FIDLEG und dienen ausschliesslich zu Informationszwecken. Zu den genannten Finanzprodukten stellen wir Ihnen gerne jederzeit und kostenlos weitere Unterlagen wie beispielsweise das Basisinformationsblatt oder den Prospekt zur Verfügung. Die auf dieser Website angebotenen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und/oder Unterlagen sind Personen mit Wohnsitz in bestimmten Ländern möglicherweise nicht zugänglich. Bitte beachten Sie die geltenden Verkaufsbeschränkungen für die entsprechenden Produkte oder Dienstleistungen.

    Nicht alle Produkte sind in allen Ländern verfügbar.

    Bank Vontobel AG
    General Counsel
    Gotthardstrasse 43
    CH-8022 Zürich

    Nutzungsbedingungen
    Privacy Policy

 

*

Pflichtangaben

Rechtliche Hinweise
Diese Publikation wurde von der Bank Vontobel AG, Zürich (Vontobel) erstellt. Das Dokument richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund geltender Gesetze verbietet. Bei dieser Publikation handelt es sich um Marketingmaterial. Sie wird ausschliesslich zu Informationszwecken bereitgestellt und geht nicht auf individuelle Bedürfnisse, Anlageziele oder finanzielle Verhältnisse ein. Diese Publikation stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder eine Empfehlung dar, die darin beschriebene Dienstleistung von Vontobel zu nutzen, Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente zu kaufen oder zu verkaufen oder an einer Anlagestrategie teilzunehmen. Investitionen in Finanzprodukte und -märkte sind mit verschiedenen Risiken verbunden (z. B. Markt-, Währungs- oder Liquiditätsrisiken). Vor einer Anlageentscheidung sollten Anleger eine persönliche Beratung ihres Finanz- oder Steuerberaters zu mit der Anlage und ihrer persönlichen Situation verbundenen Risiken in Anspruch nehmen. Inhalt, Umfang und Preise der in dieser Publikation beschriebenen Dienstleistungen und Produkte werden ausschliesslich durch die mit dem einzelnen Anleger geschlossene Vereinbarung geregelt.

Die auf dieser Website angebotenen Informationen und/oder Unterlagen entsprechen Marketingmaterial gemäss Art. 68 des Schweizer FIDLEG und dienen ausschliesslich zu Informationszwecken. Zu den genannten Finanzprodukten stellen wir Ihnen gerne jederzeit und kostenlos weitere Unterlagen wie beispielsweise das Basisinformationsblatt oder den Prospekt zur Verfügung. Die auf dieser Website angebotenen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und/oder Unterlagen sind Personen mit Wohnsitz in bestimmten Ländern möglicherweise nicht zugänglich. Bitte beachten Sie die geltenden Verkaufsbeschränkungen für die entsprechenden Produkte oder Dienstleistungen.

© Vontobel Holding AG 2021. Alle Rechte vorbehalten.

 

  

  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter «Impact on Investors»

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

 

*

Pflichtangaben