Wissen Sie, was ein IUP im Zusammenhang mit Wertschriften ist?

Videos, Vermögen & Vorsorge
28.10.2020 von Claude Frosio Lesezeit: 1 Minute(n)

IUP bedeutet «intérêt unique prédominant» oder übersetzt «überwiegend einmal­verzinslich». Das Kaufen und Verkaufen von IUP kann in gewissen Fällen dazu führen, dass im Privat­vermögen ausnahms­weise sogar Währungs­gewinne und -verluste (Forex) steuerlich mit­berück­sichtigt werden.

Was ist steuerlich sonst noch zu beachten, wenn Sie in ein sogenanntes IUP-Papier wie zum Beispiel einen Zerobond investieren?

Weitere Details und Besonderheiten erläutert Ihnen unser Steuer­berater im oben­stehenden Video.

Die Themen Überblick:

  • Kann IUP zum non-IUP werden?
  • Welche Folgen hat eine Veräusserung vor Fällig­keit?
  • Berechnung der allfälligen Zins­komponente (Bondfloor)
  • Forex-Gewinne und -Verluste

  

  

  

Aktuell: Steuerfragen rund um Wertschriften

In dieser Video-Serie geben Ihnen unsere Steuerberaterinnen und -berater Einblicke ins Wealth Planning rund um Wertschriften und Anlagen.

  

 

  

  

Ihr Zugang zu unserer Expertise

 
Mobiltelefon-Icon  

Rufen Sie uns an:
+41 58 283 64 46

Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr

Kalender-Icon  

Persönliche Beratung

Kontaktformular öffnen und einen Rückruf oder Termin vereinbaren.

Nachrichten-Icon in Form eines Briefumgschlags mit @-Zeichen  

E-Mail senden

Gerne beantworten wir Ihre Frage schriftlich per E-Mail.

 

  

  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter «Impact on Investors»

Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail mit Bestätigungslink.

 

*

Pflichtangaben