Vontobel verstärkt Fokus auf Investmentexpertise und Kundenorientierung weiter

Medienmitteilungen 02.12.2020
Lesezeit: 5 Minute(n)

  • Vontobel geht den eingeschlagenen Weg hin zum kundenorientierten Investmenthaus konsequent weiter
  • Axel Schwarzer zieht sich nach zehn erfolgreichen Jahren aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt Vontobel jedoch als Chairman von TwentyFour Asset Management verbunden
  • Investment-Funktionen berichten künftig direkt an CEO Zeno Staub – bei Sicherstellung vollständiger Kontinuität in allen Investment-Boutiquen
  • Client Unit Asset Management übernimmt der langjährige Leiter Global Sales Asset Management Marko Röder
  • Interne Nachfolgeplanung garantiert Kontinuität
  • Vontobel geht erfolgreichen Weg im Asset Management unverändert weiter

Die Entwicklung des Umfeldes sowie der bisherige Geschäftsverlauf bestätigen Vontobel im strategischen Entscheid vom Dezember 2019, sich als global tätiges reines Investmenthaus aufzustellen. In Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen ist Investieren das neue Sparen. So geht Vontobel von einem weiterhin ansteigenden Bedarf nach Anlageberatung und Anlagelösungen aus. Vontobel ist überzeugt, dass Kundenorientierung und Investmentkompetenz weiterhin der Schlüssel zum Erfolg für die Kunden und das Unternehmen sind.

Nach zehn erfolgreichen Jahren wird Axel Schwarzer (62) die operative Verantwortung für Asset Management und damit für den Vertrieb und die Investment-Boutiquen wie geplant zum 1. Januar 2021 abgeben. Axel Schwarzer, der 2011 zu Vontobel als Leiter Asset Management stiess, bleibt dem Unternehmen als Chairman des Supervisory Boards der Vontobel-Tochter TwentyFour Asset Management weiterhin verbunden.

Im Einklang mit der Strategie als kundenzentriertes Investmenthaus zu operieren, und entsprechend der strategischen Bedeutung der Investment-Kompetenz für den Erfolg von Vontobel, werden die Investment-Boutiquen mit den Boutique Heads Matthew Benkendorf, Mark Holman, Simon Lue-Fong, Daniel Seiler, Hans Speich sowie Dan Scott ab dem neuen Jahr direkt an CEO Zeno Staub berichten. Vontobel wird das erfolgreiche Multi-Boutique-Modell mit seinen bewährten Investment-Prozessen unverändert und mit vollständiger Kontinuität in allen Investment-Teams weiterführen und ausbauen. Die Investment-Boutiquen stehen mit mehr als 300 weltweit tätigen Spezialisten für die globale Anlagekompetenz von Vontobel. Die Leiter der Investment-Boutiquen werden auch in den relevanten Kunden- und Performance-Boards direkt vertreten sein, und so die Investment-Orientierung in der Organisation weiter verankern. Als reines Buy-Side-Investmenthaus bietet Vontobel seinen Kunden aktive Investment-Lösungen in den Anlageklassen Aktien, Fixed Income und Multi Asset an.

In der Client Unit Asset Management, die weltweit institutionelle Investoren und Intermediäre wie beispielsweise Pensionskassen, Stiftungen oder globale Banken mit mehr als 150 Kundenberatern betreut, wird ebenfalls volle Kontinuität sichergestellt. Mit Marko Röder übernimmt ein ausgewiesener Asset Management-Experte mit langjähriger Vontobel Erfahrung die Leitung dieser Client Unit. Mit 20 Jahren Branchenerfahrung, 13 davon bei Vontobel, ist Marko Röder seit Juli 2011 Global Head of Sales von Vontobel Asset Management. Zu Vontobel stiess Marko Röder, der in seiner neuen Rolle auch Mitglied des Global Executive Boards (ehem. Operating Committee) wird, 2007 von der M&G Investments Ltd. in London.

«Die kundenorientierte Ausrichtung in spezialisierte Client Units, die direkte Verankerung der Investment-Kompetenzen auf Stufe des CEO und die gelebte, direkte, agile Führungsstruktur sind wichtige Meilensteine auf unserem eingeschlagenen Weg hin zu einem der führenden international agierenden Investmenthäuser. Der Verwaltungsrat dankt Axel Schwarzer für seine ausserordentliche Arbeit. Unter der Führung von Axel Schwarzer wurde in den vergangenen zehn Jahren mit dem Ausbau der Investment-Boutiquen und des internationalen Vertriebs das Asset Management entscheidend verbreitert. Vontobel entwickelte sich damit zu einem sehr gut aufgestellten international tätigen Investmenthaus. Entsprechend der Bedeutung der Entscheidungen für die weitere Entwicklung von Vontobel und unseren Erfolg in den kommenden Jahren hat der Verwaltungsrat einen breit angelegten Nachfolge- und Entwicklungsprozess durchgeführt. Ziel war die grösstmögliche Kontinuität mit Blick auf die bewährte Boutiquen-Struktur und Investmentorganisation. Mit Marko Röder als Leiter der Client Unit Asset Management dürfen wir, dank seiner langjährigen Verbundenheit mit Vontobel, ebenfalls auf Kontinuität setzen. Wir sind überzeugt, dass Marko Röder die Erfolge der vergangenen Jahre in seiner neuen Rolle fortsetzen und zusammen mit den Boutique-Heads einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung von Vontobel leisten wird», sagt Herbert J. Scheidt, Präsident des Verwaltungsrats, Vontobel.

«Mit Investment-Expertise und Kundenfokus hat Vontobel den Erfolg mit Asset Management-Kunden unter der Leitung von Axel Schwarzer in den vergangenen Jahren mit grossen Schritten kontinuierlich ausgebaut und zum stärksten Wachstumsmotor entwickelt. Unter seiner Führung fand auch die Stärkung und Verbreiterung der Investment-Boutiquen über die verschiedenen Asset-Klassen hinweg statt. Für seinen grossen Einsatz und die gute Zusammenarbeit danke ich ihm im Namen des ganzen Vontobel-Teams herzlich. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in veränderter Rolle. Mit grosser Expertise, Kundenfokus und unternehmerischem Gespür hat Axel Schwarzer zusammen mit den Investment-Teams und Kundenspezialisten entscheidend dazu beigetragen, Vontobel zu einem der führenden, global tätigen Investmenthäuser mit Schweizer Wurzeln zu machen. Wir werden mit Kontinuität auf dem eingeschlagenen Weg für unsere Kunden weitergehen. Dafür stehen die Leiter unserer Investment-Boutiquen mit ihren Experten sowie den bewährten Investmentprozessen und unsere Client Unit Asset Management ein», sagt Zeno Staub, CEO Vontobel.

Asset Management hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu einer der tragenden Säulen von Vontobel entwickelt. Mit regelmässigem Nettoneugeldwachstum, das deutlich über dem ambitionierten Korridor von 4 bis 6 Prozent liegt, zählt das Asset Management zu den verlässlichen Wachstumsmotoren von Vontobel. In den ersten neun Monaten 2020 verbuchte Asset Management einen Nettoneugeldzufluss von CHF 9.3 Milliarden (+10 Prozent, annualisiert). Die betreuten Kundenvermögen haben sich in den vergangenen zehn Jahren von CHF 43 Milliarden auf CHF 142 Milliarden mehr als verdreifacht. In dieser Entwicklung spiegeln sich zum einen die erfolgreichen Akquisitionen von TwentyFour Asset Management und Vescore, aber vor allem auch das hohe organische Wachstum. Treiber des Wachstums aus eigener Kraft waren sowohl die Internationalisierung der Kundenkanäle, als auch die hohe und stetig erweiterte internationale Investment-Kompetenz von Vontobel. Hierfür steht auch die Vielzahl von Auszeichnungen, die die verschiedenen Boutiquen für ihre Investmentlösungen in jedem Jahr erhalten. So wurde Vontobel im Juni 2020 vom Geneva Forum for Sustainable Investment (GFSI) als «Best Swiss Asset Management Company» ausgezeichnet. Im Oktober erhielt die Vontobel Quality Growth Boutique zum zweiten Mal in Folge den Award «Active Global Equity Strategy of the Year» von Pension Bridge. Ferner wurde Vontobel Asset Management im September von Pensions Expert als «Multi Asset Fund Manager of the Year» ausgezeichnet.

Veränderungen in Organen

Das Executive Committee der Vontobel Holding AG setzt sich ab dem 1.1.2021 zusammen aus: Zeno Staub (CEO), Thomas Heinzl (CFO), Felix Lenhard (COO) und Enrico Friz (General Counsel). Georg Schubiger sowie Axel Schwarzer werden aus diesem Gremium zum Jahresende 2020 ausscheiden.

Dem Executive Committee der Bank Vontobel AG werden ab 1.1.2021 angehören: Zeno Staub (CEO), Georg Schubiger (Head Wealth Management), Markus Pfister (Head Structured Solutions & Treasury), Thomas Heinzl (CFO), Felix Lenhard (COO) und Enrico Friz (General Counsel).

  

Media Relations

peter.dietlmaier@vontobel.com
+41 58 283 59 30

urs.fehr@vontobel.com
+41 58 283 57 90

Investor Relations

michele.schnyder@vontobel.com
+41 58 283 76 97

francesco.sigillo@vontobel.com
+41 58 283 75 52


  

Vontobel
Bei Vontobel gestalten wir die Zukunft aus eigener Hand. Wir schaffen Chancen und verfolgen diese entschlossen. Wir beherrschen, was wir tun – und tun nur, was wir beherrschen. So bringen wir unsere Kunden weiter. Als global agierendes kundenzentriertes Investmenthaus mit Schweizer Wurzeln sind wir auf Vermögensverwaltung, aktives Asset Management und Anlagelösungen spezialisiert. Dabei nutzen wir die Möglichkeiten der Technologie für hochwertige, individuelle Kundenerlebnisse und für die Multiplikation unserer Investmentkompetenz über Plattformen und Ökosysteme. Wir befähigen unsere Mitarbeitenden und erwarten von ihnen, dass sie eigenverantwortlich handeln und neue Perspektiven eröffnen. Denn für uns beginnt erfolgreiches Investieren damit, persönlich Verantwortung zu übernehmen. Erreichtes stellen wir immer wieder infrage, denn wir verfolgen den Anspruch, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Die Namensaktien der Vontobel Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die enge Bindung der Vontobel-Familien zum Unternehmen garantiert unsere unternehmerische Unabhängigkeit. Die daraus entstehende Freiheit ist zugleich Verpflichtung, unsere Verantwortung auch gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen. Per 30. September 2020 waren Vontobel CHF 294.1 Milliarden an Kundenvermögen anvertraut. Weltweit und im Heimmarkt Schweiz sind wir für unsere Kunden an 26 Standorten tätig.

Rechtlicher Hinweis
Diese Medienmitteilung dient ausschliesslich Informationszwecken und richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Die darin enthaltenen Angaben und Ansichten stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Aufgrund ihrer Art beinhalten Aussagen über künftige Entwicklungen allgemeine und spezifische Risiken und Ungewissheiten. Es ist in diesem Zusammenhang auf das Risiko hinzuweisen, dass Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und Ergebnisse, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben oder impliziert sind, nicht eintreffen.