6 Bereiche, in denen Sie beim Investieren einen Impact erzielen können – auch für die Welt

Insights, Nachhaltige Wertschöpfung
05.05.2021 Lesezeit: 3 Minute(n)
Blick von oben auf eine Recycling-Fabrik, in der Wertstoffe fein säuberlich getrennt werden. Beispielhaft für das Nachhaltigkeits-Thema «Lifecycle Management»

Nachhaltig zu denken heisst auch, die Entsorgung schon vor der Produktion zu planen. Denn die Wiederverwendung von Ressourcen und die Reduzierung von Abfall werden immer wichtiger. © Getty


Ist das grösste Klimarisiko, die Chance zur Lösung des Problems zu verpassen?

Unser Planet sieht sich einer rasant wachsenden Bedrohung gegenüber. Unser Klima verändert sich in erschreckend schnellem Tempo. Und schon heute spüren Mensch und Planet die Auswirkungen dieser Entwicklung. Unverzicht­bare natürliche Ressourcen wie sauberes Trink­wasser werden immer knapper. Die Abfall­berge wachsen an Land genauso wie in den Weltmeeren.

Wissenschaftler schätzen, dass die Erd­erwär­mung auf 1.5 Grad Celsius begrenzt werden muss, wenn wir eine Chance haben wollen, irrever­sible Schäden des Klima­wandels zu verhindern. Es steht ausser Frage, dass die Welt­gemeinschaft einen Massnahmen­plan zur Bewältigung dieser Herausforde­rungen benötigt. Bei dessen Finanzierung kommt Investoren eine entscheidende Rolle zu.

Ein erster Schritt liegt darin, dass Schlüssel­bereiche wie Industrie, Verkehr, Gebäude­bau und Abfall­wirtschaft ihre Emissionen senken. Und zwar deutlich und gleichzeitig. Andernfalls rücken die globalen Ziele für die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen in weite Ferne: 80 bis 95 Prozent weniger Treibhausgas-Ausstoss vereinbarten die Regierungen im Rahmen des Pariser Abkommens im Jahr 2015.

Ausnahmslos alle Wirtschafts­bereiche (nicht nur einige) müssen ihre CO2-Emissionen senken, um das 1.5-Grad-Ziel zu erreichen.

Falls die Emissionen in einzelnen Bereichen nicht plan­mässig reduziert werden, müssten andere Bereiche dies durch eine noch stärkere Verringerung ihres Treibhaus­gas­ausstosses kompensieren.

  

Das grösste Risiko besteht jedoch darin, die Klima­wende bloss als Kosten­aufwand für die Wirtschaft zu betrachten. Diese Sichtweise hiesse, zahlreiche Anlage­chancen zu übersehen. Wir sind der Meinung, dass solche Anlage­chancen in sechs Bereichen der Wirtschaft liegen.

Anlegerinnen und Anleger können durch Investitionen in führende Unternehmen innerhalb dieser sechs «Impact»-Bereiche einen messbaren Unterschied bewirken und gleichzeitig solide Renditen erwirtschaften. Diese Unternehmen ermöglichen eine umfassendere Anwendung von vorteilhaften Geschäfts­aktivitäten und bieten Produkte und Lösungen zur Reduzierung oder Vermeidung von Emissionen.

Die folgenden sechs Impact-Bereiche orientieren sich an den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs).

  

  

Die 6 «Impact»-Bereiche für eine nachhaltige Entwicklung

Basierend auf den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen

  

 

Impact-Bereich 1: Saubere Energie

Infografik anklicken & mehr erfahren

 
 

Impact-Bereich 3: Ressourcen­effi­ziente Industrie

Infografik anklicken & mehr erfahren

  • Klicken & mehr erfahren
     
    Infografik zum Thema "Ressourcen-effiziente Industrie" (Teil 3 der Serie "6 Wirtschafts-Bereiche für Impact Investing")

     

    Impact 3: Ressourceneffiziente Industrie


    Prozesse einfacher und sauberer gestalten

    Ressourceneffiziente Industrien spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung hin zu einer umweltfreundlicheren Welt. Saubere und effiziente Produktionsprozesse werden den Energie- und Materialverbrauch senken und gleichzeitig die Produktion erhöhen, die benötigt wird, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Insbesondere ebnet die digitale Transformation den Weg für neue Ansätze in der Entwicklung, der Produktion und der gesamten Logistikkette.

     

    Quellen zu dieser Infografik

    5 https://www.wri.org/insights/4-charts-explain-greenhouse-gas-emissions-countries-and-sectors
    6 https://ourworldindata.org/emissions-by-sector

 

Impact-Bereich 4: Sauberes Wasser

Infografik anklicken & mehr erfahren

 

Impact-Bereich 5: Emissions­armer Transport

Infografik anklicken & mehr erfahren

  • Klicken & mehr erfahren
     
    Infografik zum Thema "Emissionsarme Logistik und Transport" (Teil 5 der Serie "6 Wirtschafts-Bereiche für Impact Investing")

     

    Impact 5: Emissionsarmer Transport


    Reisen ohne schlechtes Gewissen

    Der Sektor Logistik und Transport verursacht einen substanziellen Teil der globalen Schadstoff-Emissionen und -belastungen. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen, die die Zukunft der Mobilität gestalten und mit ihren innovativen Lösungen und Schlüsseltechnologien dazu beitragen, eine globale und zusammenwachsende Welt durch eine verbesserte Logistik sowie emissionsfreie Transporte bestmöglich zu verbinden und dabei Zeit und Ressourcen zu sparen.

     

    Quelle zu dieser Infografik

    10 https://ourworldindata.org/co2-emissions-from-transport

 
 

  

 

  

 

Der Kampf gegen die Klimaerwärmung nimmt Fahrt auf

Gesellschaft und Politik setzen sich – unterstützt durch internatio­nale Organisationen – immer stärker gemeinsam für ökolo­gische Mass­nahmen ein. Die neu gewählte Regierung im Weissen Haus hat bereits den Wieder­eintritt in das Pariser Klima­abkommen angekündigt. Zudem hat Präsident Joe Biden vor, die landes­weiten Treibhausgas-Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 2005 zu halbieren. Indem er grosse Teile der Wirtschaft um­krempelt, will Biden die USA zum Vor­reiter in der Klima­politik machen. Eine Reduzierung um 50 Prozent bis 2030 wäre beinahe eine Verdopplung des Klima­ziels der Obama-Regierung.

Die EU-Gesetzgeber haben sich im Prinzip auf einen Vorschlag geeinigt, die Treibhausgas-Emissionen bis zum Ende des Jahrzehnts um 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dies klingt deutlich ehr­geiziger als das bisherige Ziel der EU von 40 Prozent und bedeutet, dass die EU-Region bis 2050 klimaneutral werden könnte.

Die Welt­gemeinschaft stellt sich den Herausforde­rungen des Klima­wandels. Nun liegt es an uns als Anlegerinnen und Anleger, unseren Teil beizutragen. Diesem Anspruch können wir am besten nachkommen, indem wir in Unternehmen investieren, die zur Klima­wende beitragen und davon wirtschaftlich profitieren.

  


Trotz der breiten Unterstützung durch die Öffentlichkeit sowie politischer und regulatorischer Massnahmen:

Investitionen aus dem privaten Sektor sind unab­dingbar, um den Wandel zu einer emissions­ärmeren Wirtschaft voranzutreiben.

  

  

Beispielbild zum Megatrend Technologiewandel: Eine Roboterhand versucht, eine Gänsefeder zu fangen, die langsam nach unten schwebt. © GettyImages

Investment-Ideen im Zeitgeist von heute – und morgen

Lassen Sie sich nicht überraschen von Entwicklungen, die absehbar waren. Schärfen Sie den Blick aufs «grosse Ganze» und integrieren Sie Trends systematisch ins Portfolio.

Megatrends kennenlernen

  

Icon für Livestreams: Eine Antennte mit Funkwellen

REPLAY
JETZT ONLINE


Vorausschauend denken, thematisch investieren

Thematische Investments eignen sich, um auf ein bereits diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Sie eignen sich hingegen weniger, um eine Diversifizierung zu starten. Unsere Experten erklären, warum.

Zur Einführung in «Thematics»