Früher in Rente: 3 Finanz-Tipps für mehr Unabhängigkeit

Aktualisiert am 05.07.2021
Ursprünglich veröffentlicht am 21.04.2021 Lesezeit: 1 Minute(n)

Viele träumen von finanzieller Unabhängigkeit. Doch muss es beim Traum bleiben? Diese drei Tipps können Ihnen helfen, mehr finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Vielleicht gehören auch Sie eines Tages zu den Glücklichen, die gute Argumente für die Frühpensionierung haben.

 

So lassen Sie Ihr Geld am besten für sich arbeiten

Finanzielle Unabhängigkeit ist nicht nur praktisch im Alltag, sondern gibt Ihnen auch ein sicheres Gefühl. Doch wie kommen Sie dorthin? Indem Sie zuerst für Ihr Geld arbeiten – und danach Ihr Geld für sich arbeiten lassen. Diese drei Tipps helfen Ihnen dabei:

 

 

Tipp 1: Optimieren Sie Ihre Ausgaben

Je «günstiger» Sie ein erfülltes Leben führen können, desto schneller sind Sie finanziell frei. Oft ist es aber so, dass mit steigendem Einkommen automatisch auch die Ausgaben steigen. Dies wiederum macht Sie abhängig. Deshalb lohnt es sich, zuerst bei den Ausgaben anzusetzen.

  • Mehr dazu

    Kleine Alltagsausgaben können sich zu grossen Beträgen summieren. Es kann sich lohnen, über Ihre Ausgaben Buch zu führen. So finden Sie heraus, wofür Sie viel Geld ausgeben und wie hoch Ihre Sparquote ist (also der Anteil Ihres Einkommens, den Sie nicht ausgeben).

 

 

Tipp 2: Investieren Sie – auch in sich selbst

Viel Geld auf dem Sparkonto bringt aktuell verhältnismässig wenig Ertrag. Dafür verantwortlich sind die tiefen Zinssätze, die wir erleben. Eine bekannte Alternative heisst: Investieren. So lassen Sie das Geld, welches Sie langfristig nicht benötigen, für sich arbeiten.

  • Mehr dazu

    Ob Aktienfonds oder Immobilien: Anlagemöglichkeiten gibt es viele. Wenn Sie nicht sicher sind, beraten wir Sie gerne.

    Eine weitere, wichtige Möglichkeit ist eine Investition in sich selbst. Mit einer gezielten Weiterbildung steigern Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, was sich bald in einem höheren Lohn ausdrücken kann. Und macht es nicht Spass, sich neues Wissen anzueignen und weiterzukommen?

 

 

Tipp 3: Informieren Sie sich oder ziehen Sie Experten bei

Nicht jede Anlage eignet sich für jede Zielsetzung. Gerade bei grossen Investitionen lohnt sich eine Experten-Zweitmeinung.

  • Mehr dazu

    Nehmen wir als Beispiel eine exklusive Anlage. Etwa eine luxuriöse Immobilie, die Sie selber bewohnen. Ihr neues Eigenheim bindet aber unter Umständen wertvolles Kapital. Und es schafft zudem höhere finanzielle Abhängigkeiten. Deshalb gilt: Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über Ihre Anlagemöglichkeiten, bevor Sie investieren.

 

 

 

 

 

Was bedeutet finanzielle Unabhängigkeit für Sie?

Je nach Zielen, finanziellen Mitteln und Anlagestrategie können Sie schnell dorthin kommen, wo Sie möchten. Gerne helfen wir Ihnen dabei. In einer unverbindlichen Erstberatung geben wir Ihnen gerne unsere Einschätzung.

 

 

Alles beginnt mit einem persönlichen Gespräch

 

Mobiltelefon-Icon  

Rufen Sie uns an:
+49 89 411 890 0

Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr

Kalender-Icon  

Persönliche Beratung

Kontaktformular öffnen und einen Rückruf oder Termin vereinbaren.

Nachrichten-Icon in Form eines Briefumgschlags mit @-Zeichen  

E-Mail senden

Gerne beantworten wir Ihre Frage schriftlich per E-Mail.

 

 

Video-Serie: Vorsorge in Corona-Zeiten

Die anhaltende Pandemie-Situation bringt plötzlich auch Fragen aufs Tapet, denen wir uns bislang nicht stellen mussten – oder noch nicht stellen wollten. Unsere Wealth-Planning-Expertinnen und -Experten geben Auskunft: