Wirtschaftliche Erholung im Sommer in Aussicht

Videos , Insights , Geopolitik
01.02.2021 von Dan Scott Lesezeit: 1 Minute(n)

In den nächsten Monaten erwartet uns zunächst eine schwache wirtschaftliche Konjunktur. Erfahren Sie, in welchen Punkten sich unser Investment Outlook 2021 weiterhin bestätigt und welche Risiken wir im Blick haben.


Wie wir uns strategisch positionieren
: Das monatliche CIO-Update analysiert das aktuelle Marktumfeld und deckt die Hintergründe auf. Es präsentieren Frank Häusler, unser Chefstratege, und Reto Cueni, Chief Economist.

  

«Every Winter has its spring»

Die erneuten Lockdowns sind einer der Hauptgründe, warum uns auch in den nächsten Monaten eine schwache wirtschaftliche Konjunktur erwartet. Das Basisszenario aus unserem Investment Outlook 2021 bestätigt sich somit weiterhin.

Einerseits dürfte sich die Wirtschaft gegen Mitte 2021 von der Pandemie erholen. Anderseits wird die Inflation in und vor dieser Erholungsphase wieder ansteigen, wobei die USA stärker betroffen sein werden als die Eurozone. Gemäss unserem Basisszenario gehen wir davon aus, dass die Zentralbanken weiterhin eine lockere Geldpolitik anstreben werden, was den Finanzmärkten helfen sollte.

Obwohl unser Basisszenario vielversprechend aussieht, sind einige Risiken nicht wegzudenken.

 

Vier Risiken, die weiterhin bestehen:

  • Die Schwächung der Finanzmärkte durch einen Inflationsschub, der stärker als erwartet ausfällt
  • Davon abhängig eine schnellere Einschränkung der expansiven Geldpolitik
  • Stärkere Zweitrundeneffekte der Pandemie wie beispielsweise Firmenschliessungen oder Entlassungen
  • Verlängerte Lockdowns, die die wirtschaftliche Erholung weiterhin begrenzen